Weihnachtsleseliste 2018

Hallo meine Lieben! Ich kann schlecht jeden einzelnen Post der momentan kommt mit "es tut mir leid" anfangen, in letzter Zeit ist bei mir so viel los und leider ist da der Blog etwas in den Hintergrund geraten. Ich hoffe sehr, dass sich dies bald wieder ändert, aber hier erst einmal meine diesjährige Weihnachtsleseliste. Jaaa es ist schon bald wieder soweit, ich kann es kaum fassen. Nachdem die Leseliste für den Frühling sowie auch die vom Sommer so gut funktioniert haben, habe ich im Herbst leider nur 2.5 von den 6 aufgelisteten Büchern gelesen. Kann ja nicht immer so gut funktionieren ;) Dass heisst jedoch noch lange nicht, dass ich gleich aufgebe und über Weihnachten habe ich ja ganz viel Zeit um schön gemütlich zu lesen. Hier also meine ausgewählten Bücher:

Neuzugänge | Juni - September 2018

Hallo Zusammen! Es tut mir so leid, dass so lange nichts mehr online gegangen ist, aber ich habe letzte Woche mit einer neuen Schulung angefangen und irgendwie finde ich auch keine Motivation mich am Abend nach der Arbeit noch an den PC zu setzten. Natürlich habe ich durch die Schule nun auch weniger Zeit zum Lesen und welcher Beitrag wäre da besser als meine Neuzugänge der letzten Monate ;) Ich muss jedoch sagen, dass ich mich dieses Jahr richtig gut zusammen reisen konnte! Jetzt bin ich schon über drei Monate bei einem SuB unter 100 Büchern :)

Neuerscheinungen | Bereits erwartete Übersetzungen

Während ich in den Neuerscheinungen für den kommenden Herbst gestöbert habe, ist mir wieder einmal aufgefallen, dass schon bald ein paar sehr bekannte und vor allem beliebte englische Bücher übersetzt werden. Für diese wird meistens zwar sehr gut Werbung gemacht, damit ihr jedoch trotzdem keine verpasst, zeige ich euch einfach ein paar :) 

Rückblicksmomente August 2018

Hallo meine lieben! September ist hier, August schon wieder vorbei und damit auch der Sommer 2018. Im letzten Monat ist ehrlich gesagt nicht viel passiert. Ganze zwei Wochen war ich in Kreta, eine wunderschöne Insel voll mit einzigartigen Kulissen und Stränden. Ansonsten habe ich gearbeitet und eigentlich langweilig mein Leben gelebt :) Trotz den Ferien habe ich nicht übermäßig viel gelesen, denn ehrlich gesagt, gibt es während meiner Reisen viel zu viel anderes und Unbekanntes zu tun.

Ab August 2018 habe ich mich dann auch entschieden, meine Rückblicke etwas anders zu gestalten. Zu gewissen Büchern habe ich ehrlich nichts zu sagen und in solchen Situationen möchte ich mich ja auch nicht zwingen einfach irgendetwas hinzuschmeissen. Ich werde immer alle Cover der gelesenen Bücher einblenden, falls also zu gewissen Geschichten nichts steht und ihr Fragen habt, kann ich euch diese liebend gerne in den Kommentaren beantworten :)

Herbstleseliste 2018

Hallo meine lieben. Die Zeit ist wieder einmal wie im Flug vergangen, es ist September und die schönste Zeit im Jahr hat endlich angefangen. Natürlich war der Sommer auch wunderschön! Die warmen Nächte, die heissen Tage am See sowie auch die langen Tage habe ich in letzter Zeit sehr genossen. Trotz allem wird meine liebste Jahreszeit wohl immer der Herbst sein! Eingekuschelt in meiner Decke, auf dem Sofa, mit einem Buch in der Hand. Die Temperaturen draussen sind nicht bitterkalt, man stirbt nicht vor Hitze und kann endlich wieder mit den schönen und warmen Pullovern herumlaufen. ICH KANN ES EHRLICH KAUM ERWARTEN! 

Eine neue Jahreszeit bedeutet gleichzeitig auch eine neue Leseliste und ich muss wirklich sagen, dass diese Art von vorgegebenem Lesematerial bis jetzt überraschend gut funktioniert hat. Von der Sommerleseliste habe ich jedes einzelne Buch gelesen, mal sehen wie es mir im Herbst ergehen wird. Folgende Bücher möchte ich in den nächsten Monaten unbedingt lesen:

Rezension | Die Welt von Oben von Torsten Johannknecht

Inhalt

Bevor Bärbel und ich aufgebrochen sind, haben wir uns Gedanken gemacht, was denn das „Besondere“ an unserem Trip rund um die Welt sei. So nach dem Motto: Wir essen nur aus mundgeblasenen Tellern. Nehmen überall Bernd, das Nilpferd, mit hin. Machen von jedem Klo, auf dem wir sitzen, Vorher-Nachher-Fotos. Aber das ist Quatsch. Wir wollten auf keinen Selbstfindungstrip gehen, es sollte auch kein Ausstieg werden. Wir wollten eine ganz normale Weltreise machen. Eigentlich. Aber dafür bin ich einfach zu groß. Mit 205 Zentimetern Körperlänge habe ich in manchen Teilen der Welt ordentlich Aufsehen erregt – und bin mehrfach an meine Grenzen gestoßen. Auch im wahrsten und schmerzhaften Sinne. Denn die Welt ist einfach nicht gemacht für Riesen auf Reisen. Oder doch? Die verrückten Reiseabenteuer eines Riesen – und wie er die Welt sieht.

Rezension | Familie und andere Trostpreise von Martina McDonagh

Inhalt

Sonny Andersons Vater ist ein Guru, seine Mutter verschollen – und alles, was er über zwischenmenschliche Beziehungen weiß, hat er aus seiner Lieblingszombiekomödie gelernt! 
Man könnte sagen, er ist kein normaler 21-jähriger. Man könnte auch sagen, dass er eine Menge Neurosen hat und körperlich leidet, wenn Menschen in seiner Gegenwart diese seltsamen Knutsch- und Sauge-Geräusche mit ihren Mündern machen. Und auf jeden Fall hat Sonny eine Riesenangst vor Briefumschlägen! Doch als er an seinem Geburtstag ein Vermögen erbt, weiß er, was zu tun ist: nach England reisen, um endlich seine Mutter zu finden. Dabei ahnt Sonny nicht im Geringsten, was er auf der chaotischen Suche nach seinen Wurzeln alles aufdecken wird.

Rezension | Schwestern für einen Sommer von Cecilia Lyra

Inhalt

Könntest du deiner Schwester den schlimmsten Verrat verzeihen?

Die Sommer im Strandhaus ihrer Großmutter: Das war für die Halbschwestern Cassie und Julie die schönste Zeit ihres Lebens. Sie waren sich so nah. So, wie es nur beste Freundinnen, Komplizinnen, Vertraute sein können. Aber nach einer schrecklichen Tragödie vor fast fünfzehn Jahren gibt es nur noch Schweigen und Schmerz zwischen ihnen. Jetzt ist es der letzte Wunsch ihrer Großmutter, der sie zwingt, noch einmal einen gemeinsamen Sommer im Haus in den Hamptons zu verbringen. Werden sie sich den Familiengeheimnissen stellen, oder riskieren sie, einander für immer zu verlieren?

Rezension | Galway Girl von Nadine Gerber

Inhalt

Milas große Liebe Alex ist tot. Und ihr Verlobungsring – ein Claddagh-Ring – ist spurlos verschwunden. Beides ist schlimm für sie, ihr Leben ist aus den Fugen. Doch sie weiß, sie kann sich nicht für immer verkriechen. Deshalb bucht sie einen Sprachaufenthalt in Galway, Irland. Es muss Galway sein – dort hat Alex glückliche Tage verbracht und Mila will wissen, was ihn an dem Ort so fasziniert hat. Außerdem will Mila unbedingt einen neuen Ring – und den bekommt sie nur in Galway. In einem Juweliergeschäft trifft sie auf Ben. Der hat eigentlich gar keine Ahnung von Schmuck, doch er hat so schöne Augen, er riecht so gut und er erzählt wunderbare Geschichten.

Ben ist ebenfalls fasziniert von der hübschen Mila, verschweigt ihr aber wesentliche Details aus seinem Leben...

Mid year book freak out Tag


Es ist wieder einmal soweit! Das erste halbe Jahr ist bereits wieder vorbei und da ich diese Fragen richtig gut finde und selber sehr gerne die Antworten dazu lese oder anschaue, habe ich ebenfalls wieder mitgemacht :)

Owlcrate Unboxing Juni 2018

Hallo meine Lieben! Schon länger wollte ich euch wieder einmal eine meiner Owlcrate Boxen zeigen und da ich am Freitag die vom Juni erhalten habe und übers Wochenende Zeit hatte um Bilder dazu zu machen, habe ich die Gelegenheit gleich einmal beim Schopf gepackt. 

Ich weiss, dass diese Boxen zum Teil sehr umstritten sind und die Fragen kursieren, ob man die ganzen Goodies dann auch wirklich brauchen kann und vor allem auch, ob man dann auch wirklich Bücher erhält, die man gerne lesen möchte. Ich persönlich kann ja nicht für jeden sprechen, muss aber sagen, dass sehr viele Goodies welche ich von Owlcrate erhalten habe qualitativ sehr gut sind und ich sie meistens auch brauchen kann. Vor allem Sachen wie Notizbücher, Stifte, Tee, Kaffee, Tassen, Handtücher, Kissenbezüge, Badbomben, Seifen, Post Its, Kerzen und so vieles mehr kann man irgendwie immer brauchen. Natürlich gibt es dann auch die Lesezeichen, Fanart, zum Teil Schmuck und anderes, dass man entweder irgendwann einmal genug von hat, oder einfach nicht brauchen kann. Ich überlege mir sogar schon länger euch zu fragen, ob ihr vielleicht das eine oder andere Goodie haben wollt. 

Von den Büchern an sich war ich tatsächlich auch noch nie enttäuscht! Natürlich muss man Jugendbücher sehr gerne lesen, ansonsten ist man hier fehl am Platz und natürlich muss man Fantasy lieben, denn Contemporary und Science Fiction gibt es dann doch eher selten. Einzigartig bei Owlcrate sind auf jeden Fall die exklusiven Cover, dass alle Bücher mittlerweile signiert sind (nicht nur mit dem beigelegten Sticker), dass es zu jedem Buch ein kleines Interview und einen Brief vom Autor oder von der Autorin gibt, dass die Gründer sich die Zeit nehmen auf Facebook jede einzelne Box zusammen mit den Zuschauern auf zu machen und zu jedem Goodie etwas zusätzliches zu sagen haben und dass sie einem nach so langer Zeit immer noch mit echt coolen Goodies überraschen können. So jetzt aber genug geplaudert, schauen wir doch einmal was in der Juni Box alles dabei war :)

Rückblicksmomente Mai 2018

Hallo meine Lieben! Ja ich lebe noch und leider gibt es einen sehr traurigen Grund, warum ihr von mir für längere Zeit nichts mehr gehört habt und wieso dieser Rückblick so spät veröffentlicht wird. Vor etwas über einer Woche, nachdem es ihm bereits mehrere Tage sehr schlecht ging, ist mein Grossvater verstorben. Es tut so weh und ich kann es immer noch nicht ganz fassen und doch geht die Welt wie immer einfach weiter. Ansonsten war mein Blog zum Teil auch immer eine Möglichkeit, der realen Welt für eine Weile zu entfliehen, aber in den letzten Wochen habe ich es einfach nicht geschafft auch nur einen Satz nieder zu schreiben. Ich hoffe ihr versteht das.

Jetzt da ich an den Mai zurück denke kommt mir erst in den Sinn, was ich dort alles so gemacht habe! Ich war tatsächlich in London für ein paar Tage, auch wenn es momentan so scheint, als wäre das schon eine Ewigkeit her. Ganze 6 Bücher und ein Comic wurden von mir gelesen und auch wenn das nicht mein bester Lesemonat war, bin ich eigentlich ganz zufrieden. Da ich das obige Bild bereits vor Ewigkeiten vorbereitet hatte, kommt mir jetzt auch wieder in den Sinn, dass es im Mai die ganze Zeit geregnet hat und das ständige schlechte Wetter schon fast nervig war. Was würde ich heute bei über 30 Grad für etwas Abkühlung und regen alles geben.

Sommerleseliste 2018

Hallo meine Lieben! Auch wenn es im Frühling nicht ganz so gut funktioniert hat wie im Winter, bin im Momentan sehr zufrieden mit dem Verlauf von diesen einfachen Leselisten. Vor 3 Monaten habe ich mir 6 Bücher zusammengestellt und davon habe ich trotz allem 3 ganz und 2 zur hälfte gelesen. Vielleicht klappt es ja im Sommer wieder etwas besser :) die nächsten sechs Bücher sind eigentlich auch alle eher leichtere Lektüren.

Rezension | Heir of Fire by Sarah J. Maas


Inhalt

Lost and broken, Celaena Sardothien's only thought is to avenge the savage death of her dearest friend: as the King of Adarlan's Assassin, she is bound to serve this tyrant, but he will pay for what he did. Any hope Celaena has of destroying the king lies in answers to be found in Wendlyn. Sacrificing his future, Chaol, the Captain of the King's Guard, has sent Celaena there to protect her, but her darkest demons lay in that same place. If she can overcome them, she will be Adarlan's biggest threat – and his own toughest enemy.

While Celaena learns of her true destiny, and the eyes of Erilea are on Wendlyn, a brutal and beastly force is preparing to take to the skies. Will Celaena find the strength not only to win her own battles, but to fight a war that could pit her loyalties to her own people against those she has grown to love?
“All she knew was that whatever and whoever climbed out of that abyss of despair and grief would not be the same person who had plummeted in.”

Leseempfehlungen für den Sommer

Hallo meine Lieben! Hier in der Schweiz regnet es seit Tagen, trotzdem oder vielleicht gerade deswegen freue ich mich schon riesig auf dem Sommer. Ich dachte eigentlich immer, dass die Jahreszeiten keinen Einfluss auf mein Leseverhalten haben, doch irgendwie stimmt das nicht ganz! Ich lese zwar immer querbeet, trotzdem gibt es Zeiten an denen ich gewisse Gerne bevorzuge. So lese ich im Sommer vermehrt leichte Liebesgeschichten oder Contemporary und die komplexeren Fantasywelten bevorzuge ich im Winter. Natürlich lese ich trotzdem Fantasy im Sommer, einfach nicht so oft. Lange Rede kurzer Sinn, mit diesem Beitrag würde ich euch gerne ein paar richtig gute, leichte und sommerliche Bücher vorzustellen. 

Neuzugänge | London

Hallo meine Lieben! Wie ihr vielleicht auf Twitter gelesen habt, war ich im Mai für ein paar Tage in London unterwegs. Natürlich konnte ich nicht durch London streifen ohne mindestens einen Bookshop zu betreten und wie das manchmal so ist, schlussendlich waren es dann doch drei. Waterstones, Foyles und der älteste Buchladen Londons namens Hatchards. Die beste Auswahl hatte dann nicht einmal das grösste, Waterstones, sondern Foyles und nachdem ich gefühlt tausende von Büchern angeschaut hatte, konnte ich mich wirklich nicht entscheiden. 13 BÜCHER sind es geworden, wie verrückt ist das denn? Ich freue mich auf jedes einzelne davon und kann es kaum erwarten euch alle meine Schätze vorzustellen. Sollte es zu diesen englischen Büchern bereits deutsche Übersetzung geben, schreibe ich euch die Angaben immer dazu. 

Rückblicksmomente April 2018

Hallo meine Lieben! Ich hoffe ihr geniesst den Frühling genau sosehr wie ich? Am Wochenende habe ich ein bisschen gegärtnert :) Auf meiner Terrasse habe ich Himbeeren, Erdbeeren, Kräuter und Blümchen, da musste mal wieder richtig aufgeräumt werden. Und natürlich konnten ein paar Lesestündchen auf dem Balkon auch nicht fehlen. Was habt ihr schönes gemacht? Auch wenn ich im April nicht so viele Bücher gelesen habe, waren ein paar richtig gute Geschichten mit dabei, welche ich euch echt gerne vorstellen möchte. Dazu kommt noch, dass ich einen neuen Instagram Account eröffnet habe, vielleicht wollt ihr ja vorbei schauen!

Rezension | 36 Fragen an Dich von Vicki Grant

Inhalt

Kann aus einem Experiment die große Liebe werden?

Hildy und Paul, beide 18, nehmen an einem psychologischen Experiment teil: die wissensdurstige, aber etwas chaotische Hildy aus Interesse und tausend anderen Gründen. Paul aus einem einzigen: weil er die Teilnahme bezahlt bekommt. Und so sitzen sich die beiden in einem kargen Universitäts-Raum gegenüber und stellen sich Fragen, die zwischen ihnen Liebe erzeugen sollen. Fragen, die zunächst scheinbar banal sind (»Wie sähe ein perfekter Tag für dich aus?«) und dann immer persönlicher werden (»Was ist deine schlimmste Erinnerung?«). Fragen, die Hildy im wahren Leben nie jemandem wie Paul stellen würde, dem gut aussehenden Typ, der sich für nichts und niemanden interessiert, am wenigsten für Hildy. Oder?

Rezension | Mein Sommer auf dem Mond von Adriana Popescu


Inhalt

Cooler Sportler, niedliche Träumerin, lässiger Underdog und freche Sprücheklopferin – alles nur Fassade ...

… und die müssen Fritzi, Bastian, Tim und Sarah aufgeben, als sie mit ihren tiefsten Geheimnissen im Therapiezentrum auf Rügen landen. Einen lebensverändernden Sommer lang werden die vier vom Schicksal zusammengewürfelt und ordentlich durchgeschüttelt. Dabei wachsen sie über sich hinaus, finden ihr wahres Selbst, großen Mut und entdecken die erste wahre Liebe ...
Quelle: cbj

Rezension | Der Buchhalter von Auschwitz von Reiner Engelmann


Inhalt

Oskar Gröning ist 21 Jahre alt, als er als überzeugter SS-Mann nach Auschwitz abkommandiert wird. Seine Aufgabe besteht darin, die Wertsachen der Häftlinge zu verwalten. Obwohl Gröning von der Ermordung der Menschen weiß, rechtfertigt er seine Arbeit damit, dass er nicht unmittelbar an den Tötungen beteiligt ist. In einem der letzten großen Auschwitz-Prozesse wurde Oskar Gröning wegen Beihilfe zum Mord an 300.000 Juden verurteilt. Reiner Engelmann hat seine Lebensstationen anhand von Interviews und Gerichtsprotokollen aufgeschrieben – ein wichtiger Beitrag über eine verführte Jugend, versäumte Gewissensentscheidungen und ein Leben mit Schuld.

Neuzugänge Januar - März 2018


Nachdem meine Buchkäufe letztes Jahr zum Teil recht eskaliert sind, wollte ich im 2018 vor allem meine bestehende Sammlung lesen, bevor mein SuB tatsächlich eskaliert. Nein, es macht mir nichts aus ungefähr 100 ungelesene Bücher zu besitzen, aber mehr als das sollten es wohl wirklich nicht werden. Wie das nun einmal bei uns Bücherliebhabern ist, kann man dann aber trotzdem nicht ganz ohne Neuzugänge, uns so gab es bei mir dann doch das eine oder andere neue Buch. Für drei Monate habe ich mich aber richtig gut geschlagen!

Rezension | Acht Städte, sechs Senioren, ein falscher Name und der Sommer meines Lebens von Jen Malone

Inhalt

Senioren statt See? Ihren perfekten Sommer hatte sich Aubree wirklich anders vorgestellt. Denn statt zu Hause in der Sonne zu faulenzen, findet sie sich plötzlich als Reiseleiterin einer Seniorenbustour durch Europa wieder – getarnt als ihre ältere Schwester Elizabeth, der sie einen Gefallen schuldet. Schnell werden Aubrees Fähigkeiten auf die Probe gestellt und sie droht schon vor dem ersten Halt aufzufliegen. Der Eiertanz wird nicht besser, als ein unerwarteter Gast zur Gruppe stößt: Sam, Sohn der Reiseveranstalterin. Damit ihre Maskerade nicht aufgedeckt wird, muss Aubree ihre Rolle als Elizabeth um jeden Preis aufrechterhalten. Dass Sam unwiderstehlich ist, hilft da nicht gerade weiter. Aubree steht zwischen den Stühlen: Ihre Beziehung zu Sam setzt das Verhältnis zu ihrer Schwester aufs Spiel, die sich auf sie verlässt. Was soll sie bloß tun? Als Aubrees Reiseleiterqualitäten mehr denn je gefragt sind, muss sie nicht nur eine Entscheidung treffen, sondern auch beweisen, wer sie wirklich ist.
Quelle: Magellan Verlag

Rückblicksmomente Februar 2018

Der Februar war bei uns in der Schweiz doch tatsächlich kälter als der Januar! Es war so windig und kalt, einfach nur unangenehm und was macht man bei solchem Wetter am besten? Natürlich drinnen bleiben und lesen :) Leider habe ich dadurch aber auch schon ewig keine Sonne mehr gesehen :-/ Natürlich habe ich im Februar nicht nur gelesen, sondern auch Serien weitergeschaut, den einen oder anderen Film gesehen und bei einigen von euch vorbei geschaut. Wie sah der Februar bei euch so aus?

Frühlingsleseliste 2018

Hallo meine lieben! ES FUNKTIONIERT! Jedenfalls bis jetzt ;) ich habe nämlich tatsächlich 3 von 4 Büchern der Winterleseliste gelesen und das 4 gehört zu meinen momentan Lektüren :D Ich bin irgendwie stolz auf mich ^^ Da mein Vorhaben momentan noch zu funktionieren scheint, habe ich natürlich gleich einmal meine Leseliste für den Frühling, also für März - Mai zusammengestellt und wollte meine Auswahl natürlich gerne mit euch teilen. 

Rezension | Jackaby - Die verschwundenen Knochen von William Ritter


Inhalt

Kein Fall zu seltsam, keine Spur zu heiß!

New Fiddleham, 1892: Abigail Rook, die junge Assistentin von R.F. Jackaby – Detektiv für unerklärliche Phänomene – langweilt sich nie in ihrem neuen Job. Von besonders garstigen Gestaltwandlern, die sich als süße Kätzchen tarnen, bis hin zu Mord ist alles in ihrem Tagesablauf dabei. Als in dem benachbarten Gad’s Valley ein nicht identifizierbares Monster Tiere und Menschen überfällt, bittet Junior Detective Charlie Cane Abigail um Hilfe. Bald sind Jackaby und Abigail in eine Jagd nach einem Dieb, einem Monster und einem Mörder verwickelt, die ihren ganzen Scharfsinn verlangt …

18 Bücher für 2018

Hallo meine lieben! 18 Bücher für 2018, sicher ist mein Beitrag nicht der erste zu diesem Thema den ihr lest, denn dieses Jahr scheint wirklich jeder bei dieser art "Challenge" mitmachen zu wollen. Bei diesem Beitrag geht es eigentlich nur darum, 18 Bücher aus zu wählen, die man im 2018 einfach lesen muss oder unbedingt lesen möchte. Einige haben dabei auch Neuerscheinungen ausgewählt, da mein SuB jedoch wieder einmal am eskalieren ist, sind es bei mir tatsächlich nur Bücher, die ich bereits besitze. Da ich fast genauso viel auf englisch wie auch auf deutsch lese, habe ich meine 18 Geschichten aufgeteilt und zu jeder Sprache 9 Bücher ausgewählt. 

Rückblicksmomente Januar 2018

Der erste Monat vom Jahr ist vorbei und soo viel ist passiert! Ich habe einiges gelesen, einige Serien weitergeschaut, einiges im normalen Leben erlebt und gemacht, also ist es höchste Zeit euch alles zu erzählen :) Im Januar bin ich meistens extrem motiviert! Am liebsten würde ich immer alles gleichzeitig machen, aber leider ist das einfach nicht möglich ^^ Trotz allem schaffe ich im ersten Monat des Jahres meistens eine ganze Menge und somit gibt es auch eine Menge zu erzählen. Ich habe mir auch ein paar Ziele vorgenommen, welche ihr separat in einem Post nachlesen könnt und bis jetzt halte ich meine Ziele auch echt gut ein. Seid ihr anfangs Jahr auch immer so motiviert?

Rezension | Die Duftapotheke von Anna Ruhe


Inhalt

In der alten Villa riecht es seltsam – nach tausend Dingen gleichzeitig. Es ist das erste, was Luzie an ihrem neuen Zuhause auffällt. Aber die Gerüche führen nirgendwohin und der Schlüssel, den Luzie unter einer Bodendiele findet, passt in kein Schloss. Gibt es in der Villa etwa ein verstecktes Zimmer? Gemeinsam mit ihrem kleinen Bruder Benno und dem Nachbarsjungen Mats macht sich Luzie auf die Suche. Als sie in den verborgenen Teil der Villa vordringen, trauen die Kinder ihren Augen kaum: Auf deckenhohen Regalen reihen sich zahllose Duftflakons aneinander, in denen es nur so schillert und sprudelt! Doch in den Fläschchen schlummern nicht nur schöne Überraschungen, sondern auch jede Menge Gefahren. Vor allem ein Flakon wäre besser für immer verschlossen geblieben…

Coververgleich | Tote lügen nicht | #45

Hallo meine Lieben! Jaa ich weiss, ihr habt leider schon länger keinen Vergleich mehr erhalten, aber in letzter Zeit bin ich einfach nie dazu gekommen. Dieses Mal habe ich mich entschieden ein Buch zu nehmen, dass ich schon ewig lange lesen möchte. Da ich es anfangs Januar endlich gekauft habe, dachte ich mir, warum auch nicht? Das interessante daran ist einerseits, dass die Geschichte schon etwas älter und somit teilweise ganz andere Cover hat, aber andererseits auch, dass ich wirklich selten Bücher aus diesem Gerne lese. Es handelt sich um die Bücher rund um Temperance Brennan, dass heisst die Bücher der Serie Bones.

Angefangene und beendete Reihen im 2017

Reihen sind bei mir immer so eine Sache! Ich fange in einem Jahr viel zu viele an und komme dann nie dazu, wenigstens halb so viele zu beenden. Auch dieses Jahr habe ich wieder einige gute, als auch weniger gute Reihen angefangen und sogar die eine oder andere beendet und da ich es immer interessant finde, welche Reihen bei anderen so herum stehen, von ihnen angefangen oder beendet wurden, möchte ich euch heute gerne meine vorstellen.

Rezension | Die Stadt der Träumenden Bücher von Walter Moers (Comic Teil 1 & 2)

Inhalt

Buchhaim ist die „Stadt der Träumenden Bücher“, wo Bücher nicht nur spannend oder komisch sind, sondern auch in den Wahnsinn treiben oder sogar töten können. Walter Moers` fantastische Abenteuergeschichte um den jungen Dichter Hildegunst von Mythenmetz, der das Geheimnis eines makellosen Manuskriptes ergründet, hat weltweit die Leser begeistert. Nun gibt es diese Geschichte aus dem Abenteuerreich der Literatur als prächtige Graphic Novel. In jahrelanger Arbeit hat Walter Moers seinen Romantext auf die Bedürfnisse einer Graphic Novel umgearbeitet und in Form eines Szenarios Hunderte von Bildern skizziert, die Florian Biege in enger Zusammenarbeit mit dem Autor kongenial in einen brillanten Comic von plastischer Farbigkeit verwandelt hat. Herausgekommen sind zwei staunenswerte Bände, eine filmische Neuerzählung des Romans, angereichert mit einem Glossar und einer Panorama-Klapptafel (Band 1) und einem „Making of“ (Band 2).

Band 1, „Buchhaim“, erzählt, wie Hildegunst in die Stadt der Träumenden Bücher kommt, wie es ihn dort in die Katakomben verschlägt, wo Bücherjäger sein Leben bedrohen und er auf das geheimnisvolle Volk der Buchlinge trifft.

Rezension | Wolkenschloss von Kerstin Gier

Inhalt

Ein magischer Ort in den Wolken. Eine Heldin, die ein bisschen zu neugierig ist. Und das Abenteuer ihres Lebens. Der neue Roman von Bestsellerautorin Kerstin Gier.

Hoch oben in den Schweizer Bergen liegt das Wolkenschloss, ein altehrwürdiges Grandhotel, das seine Glanzzeiten längst hinter sich hat. Aber wenn zum Jahreswechsel der berühmte Silvesterball stattfindet und Gäste aus aller Welt anreisen, knistert es unter den prächtigen Kronleuchtern und in den weitläufigen Fluren nur so vor Aufregung. Die siebzehnjährige Fanny hat wie der Rest des Personals alle Hände voll zu tun, den Gästen einen luxuriösen Aufenthalt zu bereiten, aber es entgeht ihr nicht, dass viele hier nicht das sind, was sie vorgeben zu sein. Welche geheimen Pläne werden hinter bestickten Samtvorhängen geschmiedet? Ist die russische Oligarchengattin wirklich im Besitz des legendären Nadjeschda-Diamanten? Und warum klettert der gutaussehende Tristan lieber die Fassade hoch, als die Treppe zu nehmen? Schon bald steckt Fanny mittendrin in einem lebensgefährlichen Abenteuer, bei dem sie nicht nur ihren Job zu verlieren droht, sondern auch ihr Herz.

Rückblicksmomente | Dezember 2017

Ich weiss, ich weiss, der Dezember ist schon länger vorbei es ist also höchste Zeit, dass ich euch endlich über meinen letzten Monat im 2017 berichte. Hattet ihr schöne Weihnachten und seid ihr gut ins neue Jahr gerutscht? Vielleicht habt ihr ja sogar das eine oder andere Buch geschenkt bekommen? Ich hatte über Weihnachten und Neujahr noch ein paar Tage Ferien und habe die Zeit richtig genossen und auch noch einiges gelesen! Hier also meinen Rückblick :)

Travel around the world trough books | Literarische Weltreise 2018

Kennt ihr das, wenn ihr ein Buch gerade erst beendet habt und nicht mehr genau wisst, wo es überhaupt stattgefunden hat? Ich erinnere mich immer sehr gut an den Verlauf und die Charaktere, doch Orte vergesse ich leider recht schnell wieder. Natürlich kann ich mich daran erinnern, wenn das Buch an einem bekannten Ort wie etwa London oder Paris stattgefunden hat, aber die kleinen Orte gehen dabei immer wieder verloren. 

Winterleseliste 2018

Hallo meine Lieben! Das neue Lesejahr hat begonnen, die Ziele sind gestellt, jetzt geht es erst einmal ans Lesen. Seid längerer Zeit mache ich mir keine Leselisten mehr, da ich einfach viel zu spontan und nach Lust und Laune nach meinen Lektüren greife. Trotz allem möchte ich mir gewisse Bücher gerne vornehmen und habe nach einer guten Lösung gesucht. Schon mehrmals habe ich bei anderen Blogger oder auch Youtuber Leselisten für das jeweilige Quartal oder auch für die verschiedenen Jahreszeiten entdeckt und da ich das für eine gute Idee halte, mache ich das doch gleich auch einmal so. Da ich für meine Winterleseliste den Dezember verpasst habe, nehme ich mir dieses Mal "nur" 4 Bücher vor. 

Rezension | Der Weihnachtosaurus von Tom Fletcher


Inhalt

»Lieber Weihnachtsmann, ich wünsche mir einen echten Dinosaurier ...«

Die Weihnachtswichtel am Nordpol sind ganz aus dem Häuschen, als sie tief im Eis ein geheimnisvolles Ei entdecken. Der Weihnachtsmann höchstpersönlich brütet das Ei unter seinem dicken Po aus. Zur Verblüffung aller schlüpft ein freundlicher kleiner Dinosaurier: der Weihnachtosaurus. Zufällig schickt zur gleichen Zeit, tausende Kilometer entfernt, ein kleiner Junge namens William seinen Wunschzettel an den Weihnachtsmann ab: Er wünscht sich einen echten Dinosaurier. Als William und der Weihnachtosaurus einander in der Weihnachtsnacht begegnen, erleben die beiden nicht nur ein fantastisches, zum Brüllen komisches Abenteuer, sondern auch, was es heißt, den Wünschen seines Herzens zu folgen.

Buchige Ziele im 2018

Hallo meine Lieben! Jaa das neue Jahr hat begonnen und zu jedem guten neuen Jahr gehören auch ein paar gute Ziele ;) jedenfalls ist das bei mir so. Letztes Jahr habe ich mir tatsächlich nichts vorgenommen! Ich dachte mir, nehme doch einmal ein Jahr genau so wie es kommt. Nach weniger Zeit merkte ich jedoch, dass das für mich einfach nicht funktioniert. Ohne meine Ziele fehlt mir die Motivation, ohne sie erreiche ich nicht das, was ich gerne möchte. Es ist nicht so, dass ich wütend oder traurig bin, falls ich gewisse, eher hoch gesetzte Ziele nicht erreiche, aber sie helfen mir einfach besser voranzukommen. Also hier sind meine Ziele was das Lesen und was meinen Blog angeht führ das kommende Jahr:

Neuerscheinungen | Frühjahr 2018


Es ist wieder soweit! Ich denke, dass mittlerweile alle Vorschauen der verschiedenen Verlage online gestellt wurden und somit ist es höchste Zeit, dass ich euch meine FAVORITEN zeige. Natürlich gibt es auch dieses Mal wieder viel zu viele Bücher, die ich gerne haben möchte, aber was solls! So wissem wir wenigstens, dass uns der Lesestoff wohl NIE ausgehen wird. Wie immer unterteile ich die Neuerscheinungen in Verlage und ebenfalls wie immer kommt ihr direkt zum Verlag, wenn ihr auf dem Cover des jeweiligen Buchs klickt. So genug geplappert, viel Spass beim stöbern.