Rezension | A court of Thorns and Roses by Sarah J. Maas

A Court of Thorns and Roses | Sarah J. Maas | 448 Seiten | 05.05.2015 | Bloomsburry 



Inhalt

Perfect for fans of Kristin Cashore and George R.R. Martin, this first book in a sexy and action-packed new series is impossible to put down!

When nineteen-year-old huntress Feyre kills a wolf in the woods, a beast-like creature arrives to demand retribution for it. Dragged to a treacherous magical land she only knows about from legends, Feyre discovers that her captor is not an animal, but Tamlin--one of the lethal, immortal faeries who once ruled their world. 

As she dwells on his estate, her feelings for Tamlin transform from icy hostility into a fiery passion that burns through every lie and warning she's been told about the beautiful, dangerous world of the Fae. But an ancient, wicked shadow over the faerie lands is growing, and Feyre must find a way to stop it . . . or doom Tamlin--and his world--forever.

Meine Meinung

Sarah J. Maas ist in der englischen Bloggerwelt eine der bekanntesten und beliebtesten Autorinnen und so langsam scheint sie mit ihrer berühmten Reihe Throne of Glass auch unter uns deutschen Lesern Fuss zu fassen. Auch wenn ich erst den Auftakt dieser hoch gelobten Reihe gelesen habe, musste ich einfach das erste Band ihrer neuen, sehr beliebten Geschichte haben und trotz sehr hohen Erwartungen, hat mich die Autorin auch dieses Mal nicht enttäuscht.
“Don't feel bad for one moment about doing what brings you joy.”
Nachdem ihre Mutter gestorben ist und ihr Vater daran zerbrach, ist es Feyre's Aufgabe ihre Familie zu ernähren! Als sie jedoch eines Tages auf der Jagt versehentlich eine Fae und nicht wie gedacht einen Wolf umbringt, muss sie ohne widerstand im Land auf der anderen Seite der Grenze, ihre Schuld begleichen. Nachdem die Fae vor vielen Jahren ihr Land regiert und fast zerstört haben, verspürt Feyre einen grossen Hass auf diesen Volk, nachdem sie jedoch einige Wochen unter ihnen gelebt hat erfährt sie dinge, die ihre Gefühle vielleicht verändern könnten. Dazu kommt noch, dass der mysteriöse und sehr anziehende Tamlin irgendetwas verheimlicht, was hat es wohl mit dem grossen Fluch der sein Land zerfrisst auf sich und was hat Feyre damit zu tun?
“Be glad of your human heart, Feyre. Pity those who don’t feel anything at all.”
Wieder einmal entführt uns Sarah J. Maas mit einem wunderschönen, flüssigen und spannenden Schreibstil in eine von ihr neu erschaffenen Welt voller dunklen Geheimnisse und mysteriösen Kreaturen. Durch detaillierte Beschreibungen der Kulissen und ihrer einzigartigen Charaktere, beweist die Autorin immer wieder, wie gut sie ihre Geschichten im Griff hat und zieht ihre Leser nach wenigen Seiten bereits in ihrem Bann. Schon nur die einleitende Szene in der Feyre jagen geht, lies mir das Blut in den Adern gefrieren, es war so, als wäre ich selber mitten im Wald, alleine, am verhungern! Doch nicht nur der Schreibstil, sondern auch der Verlauf der Geschichte war packend und mitreissend, so dass ich das Buch innert wenigen Tagen verschlungen habe. Trotz dem ganzen Lob, hatte diese Geschichte aber auch ein paar kleine Macken, die ich hier natürlich auch erwähnen muss. Nachdem wir anfangs durch eine interessante Einleitung in eine fremde Welt entführt wurden, stockte der Verlauf in der Mitte für eine ganze Weile, bevor die Autorin für das grosse Ende ausholt. Dazu kommt noch, dass die Geschichte zwischendurch, da sie als Märchenneuerzählung von Die Schöne und das Biest gilt, recht voraussehbar war, auch wenn die Autorin einige unerwartete Ereignisse eingebaut hat und das ganze Ende dann wirklich einzigartig und fast nichts mit der Schönen und das Biest mehr zu tun hatte. 

Englisch: Ich muss ehrlich zugeben, dass der grandiose Schreibstil von Sarah J. Maas leider nichts für Anfänger ist! Solltet ihr jedoch immer wieder Fantasy Romane auf englisch lesen, solltet ihr dieser Geschichte unbedingt eine Chance geben. Genau das gleiche gilt übrigens auch für die Throne of Glass Reihe, ich empfehle euch wirklich den Originalen eine Chance zu geben, da ich gehört habe, dass diese noch um einiges besser sein sollen.

Fazit

Wie erwartet konnte mich Sarah J. Maas wieder einmal mit einer interessanten und einzigartigen neuen Welt überzeugen, ja geradezu begeistern! Trotz sehr hohen Erwartungen hat mich die Autorin immer wieder überrascht und so kann ich es kaum erwarten das zweite Band, aber auch alle anderen Bücher von ihr zu lesen. Die Fortsetzung A Court of Mist and Fury ist bereits erschienen und in der englischen Bloggerwelt noch mehr gelobt als sein Vorgänger, ich bin wirklich gespannt wie sich die Geschichte um Feyre entwickeln wird und hoffe, dass mich Sarah J. Maas weiterhin begeistern wird. 

“My priority would be to protect my family — and I would have picked whatever side could keep them safest. I hadn’t thought of it as a weakness until now.”

4.5/5 Punkte für die Story und den Schreibstil
4.5/5 Punkte für die Spannung
5/5 Punkte für die Charaktere

Kommentare

  1. Hey :)
    Eine sehr tolle Rezension und ich kann dir in allem zustimmen. Auch, dass es im Mittelteil etwas stockte, was mich persönlich aber absolut nicht gestört hat bei dem Buch.
    Und ich bin auch eine von denen, die den zweiten Band noch viel besser fanden. Neben dem sieht ACOTAR schon etwas schwach aus *lach*

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heii Isabell

      Danke dir. Ich habe gestern mit ACOMAF angefangen, ganze 26 Seiten sind gelesen und ich bin sooo gespannt was noch kommen wird. Bei Sarah J. Maas weiss man wirklich nie!! Habe aber auch noch einige ToG Bände vor mir und wenn ich den Gerüchten glaube, wird diese Reihe auch mit jedem Buch besser.

      Ganz liebe Grüsse
      Denise

      Löschen
    2. Also ich bin ebenfalls der Meinung, dass die Throne of Glass Bücher immer besser werden :D Ich bin gleich auch auf dem Weg zu Thalia in der Hoffnung, dass ich mir eines der paar Empire of Storms Exemplare schnappen kann. Das soll ebenfalls nochmal besser sein :D

      Löschen
    3. Ich drücke dir die Daumen! Ansonsten kannst du es dir ja bei Book Depository bestellen :) da sie ja Weltweit versandkostenfrei versenden.

      Löschen
  2. Hach, dieses Buch war traumhaft, aber ich gebe dir recht und bestätige es auch. Band 2 ist noch mal eine ganze Menge besser. Und meiner Meinung nach das beste Buch, dass Sarah J. Maas bislang geschrieben hat (inklusive der Throne of Glass Serie). Du MUSST es einfach sofort lesen! *-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heii Nazurka

      Ich bin ja dran, ich mach ja schon ^^ am Rand meines Bloggs kannst du schön beobachten, wie ich ACOMAF lese :D habe schon 170 Seiten verschlungen und auch wenn ich im Moment gerade umziehe und alles packen muss, probiere ich am Abend so gut wie möglich weiter zu kommen.

      Liebe Grüsse
      Denise

      Löschen