Rezension | Nicholas Flamel - Der Dunkle Magier

512 Seiten | Cbj | 18.04.2011 | Teil 2 von 6 der Nicholas Flamel Reihe | CHF 10.45 ; €9.99 | Original: The Magician

Die abenteuerliche Jagd nach dem magischen Buch, mit dem allein Nicholas Flamel sich seine Unsterblichkeit erhalten kann, geht weiter! Flamel und die Zwillinge Josh und Sophie sind nun in Paris gelandet, der Geburtsstadt Flamels. Nur ist Nicholas´ Heimkehr alles andere als friedlich, denn Dr. John Dee – der dunkelste aller dunklen Magier – hat in Paris in dem skrupellosen Niccolò Machiavelli einen gefährlichen Verbündeten. Dee und Machiavelli beschwören nicht nur alle Mächte der Unterwelt, es gelingt ihnen auch noch, Josh auf ihre Seite zu ziehen und Zwietracht zwischen den Zwillingen zu säen. Höchste Zeit, dass Sophie in der zweiten magischen Kraft ausgebildet wird: der Feuermagie. Und es gibt nur einen in Paris, der sie darin ausbilden kann: der Graf von Saint-Germain – Alchemist, Abenteurer und Geheimagent! Quelle: cbj Verlag

Machen wir uns nichts vor ^^ ich habe Band zwei nicht nur gekauft weil mir Band 1 ganz gut gefallen hat, nein, ich wollte dieses Cover einfach bei mir im Regal stehen haben :) Die Motive sind echte Hingucker und wenn dann alle Bände der Reihe mit den verschiedenen Farben neben einander stehen sieht es sicher toll aus. 

Auch wenn ich das erste Band schon seit einiger Zeit gelesen habe, konnte ich mich in der Geschichte schnell wieder orientieren und tauchte nach nur wenigen Seiten wieder in die Welt von Nicholas Flamel ein. Die Spannung war dieses Mal nicht ganz so vorhanden wie beim ersten Buch dafür war der Schreibstil wie erwartet flüssig und authentisch. Das immer wieder nur wage Andeutungen zum verlauf der Geschichte gemacht wurden, ging mir jedoch nach einer weile auf die Nerven was den Lesefluss aufgehalten hat. Bereits beim Auftakt der Reihe hätte ich mir mehr Hintergrudinformationen gewünscht und gehofft diese dann in der Fortsetzung vor zu finden doch leider wurde mir dieser Wunsch nicht erfüllt. Ich hatte während dem Lesen einfach das Gefühl die Protagonisten nicht wirklich zu kennen und aus diesem Grund konnte ich ihre Beweggründe und Handlungen nicht immer nachvollziehen. 
Wie fast immer war das zweite Band der Reihe auch hier nicht so stark wie das erste, nichts desto trotz hat es mir gut gefallen und ich werde mit dieser Reihe ganz sicher weitermachen. Natürlich kann ich auch zu diesem schönen Exemplar eine Leseempfehlung geben, denn auch wenn es manchmal stockt ist die Geschichte an sich immer noch gut umgesetzt. 

3.5/5 Punkte für die Story und den Schreibstil
3/5 Punkte für die Spannung
3.5/5 Punkte für die Charaktere 
4/5 Punkte für die Gestaltung





Kommentare

  1. Huhu,

    und schon wieder ein Buch rezensiert, was ich auch gelesen habe.
    Ich habe mich glaube ich bis Band vier durch die Serie gekämpft. Musste aber feststellen, dass alles immer das gleiche war und mir somit der ganze Aufbau auch nicht mehr gefallen hat.

    Aber ein Hingucker sind die Bücher in jedem Fall. Ich bin gespannt, ob du die Serie durchziehst ;)

    LG
    Steffi♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu

      Puuh es gibt ja nur 5 Bände (nuur *__*) da könnte ich nicht bei 4 aufhören ^^ wenn vier dann wohl auch 5 :P
      Jaa naja, ich werde sehen ob ich sie durchziehen werde o.O Band 3 gebe ich eine Chance wenn es jedoch nicht besser wird, hört es dann auf :) Aber ich habe den Eindruck,dass wirklich viele von diesen Büchern schwärmen oder nicht?

      Liebe Grüsse
      Denise

      Löschen