Rezension | Zurück nach Hollyhill

352 Seiten | Heyne Fliegt | 25.02.2013 | Teil 1 von 3 der Hollyhill Reihe | CHF 16.75 ;€16.99























Wie weit würdest du gehen? Um das Geheimnis deiner Herkunft zu lüften, den Jungen deiner Träume zu bekommen und deine Freundin zu retten? Für die 17-jährige Emily werden diese Fragen plötzlich entscheidend, als sie nach dem Abitur in das geheimnisvoll einsame Dartmoor reist, um das Dorf ihrer verstorbenen Mutter zu finden. Ein Dorf, das auf keiner Karte eingezeichnet ist. Das jedoch genau der Junge kennt, der in Emily von der ersten Sekunde an Gefühle auslöst, die irgendwo zwischen Himmel und Hölle schwanken …

Emily kann es nicht fassen! Am Tag ihres Abiturs erhält sie einen Brief ihrer verstorbenen Mutter, in dem diese Emily in geheimnisvollen Worten beschwört, das Dorf aufzusuchen, das einst ihre Heimat war. Kurzerhand steigt Emily in München ins Flugzeug – und landet allein und vom Regen durchnässt mitten im englischen Dartmoor. Hilfe naht in Form eines Geländewagens, darin Matt, der attraktivste Junge, den Emily je gesehen hat. Als sie ihn nach dem Weg nach Hollyhill fragt, verändert Matt sich jedoch schlagartig. War er zuvor offen und hilfsbereit, stimmt er nun nur widerwillig zu, Emily nach Hollyhill zu bringen. Nach einer abenteuerlichen Fahrt durch das einsame Moor landen sie schließlich in dem winzigen Dorf, dessen Bewohner zwar alle ein wenig schrullig, aber freundlich zu Emily sind. Nur Matt, der Junge, in den sie sich Hals über Kopf verlieben könnte, gibt ihr bei jeder sich bietenden Gelegenheit das Gefühl, unerwünscht zu sein. Bis eines Nachts ein Mörder auftaucht und Emily entführt. Und plötzlich findet sie sich im Jahr 1981 wieder – und dort sind die gewöhnungsbedürftige Mode und ein grimmiger Matt ihr geringstes Problem …
Quelle: Heyne Verlag




Nachdem ich dieses Buch gefühlt 1000 Mal bei anderen Bloggern entdeckt hatte und alle so begeistert davon waren, musste ich es mir endlich auch kaufen und wurde von der Geschichte wirklich nicht enttäuscht! Ich habe mich in den Seiten verloren und konnte einfach nicht wieder aufhören. Der Schreibstil ist flüssig und spannend, was wünscht man sich da mehr? Wie ihr dem Klappentext entnehmen könnt handelt es sich bei dieser Geschichte wieder um Zeitreisen, dieses Thema ist zwar in letzter Zeit immer wieder in verschiedenen Büchern aufgetaucht doch auch dieses Mal ist die Geschichte wieder sehr originell.

"Es ist irgendwie altmodisch hier", erklärte sie und ihr Blick fiel durch das Fenster auf die verschnörkelten Laternen vor dem Haus. "Ein bisschen so, als wäre die Zeit stehengeblieben."

Emily hat sich schon nach wenigen Seiten in mein Herz geschlichen, ihre Art hat es mir einfach angetan. Natürlich hat sie ihre Macken und am Anfang ist sie noch relativ unentschlossen und naiv doch mit der Zeit entwickelt sie sich wirklich weiter, bin schon sehr gespannt wie sie sich wohl im zweiten Band schlagen wird. Die Nebencharaktere sind sehr facettenreich, jede einzelne Person hat seinen ganz speziellen Charakter :D es sind alle ein bisschen verrückt aber das macht die Geschichte nur spannender, die Autorin hat sich viel Mühe gegeben jeden einzelnen seine eigenen speziellen Reize zu geben. Was mir jedoch wirklich gefehlt hat, ist eine richtige Liebesgeschichte zwischen Emily und Matt, schon am Anfang war ich mir sicher, dass diese sich entwickeln würde doch leider kam sie meiner Meinung nach etwas zu kurz. Sehr wahrscheinlich kommt das dann im zweiten Band :)

"Ich habe meine Heimat verlassen und bin seither nie mehr zurückgekehrt. Es ist wichtig für mich, Emily, dass du um diese Herkunft weisst."

Auch die Gestaltung von Zurück nach Hollyhill hat mich wirklich begeistert :D noch nie hatte ich ein Buch, dass so gut im Bücherregal herausstecht, warum könnt ihr euch sicher vorstellen ^^ Gelb ist normalerweise nicht besonders meine Farbe aber hier gefällt es mir, warum auch immer, sehr gut :D Dazu kommt noch, dass die Illustrationen vom Mädchen mit dem pinken Schirm sowie das gezeichnete kleine Dorf einfach nur perfekt zur Geschichte passen :)

Auch wenn mir die Liebesgeschichte etwas gefehlt hat, freue ich mich bereits riesig auf das zweite Band dieser Reihe welches sich bereits auf meinem Regal befinden und sicher nicht lange ungelesen bleibt. Ich kann dieses Buch einfach jedem empfehlen, vor allem denjenigen die gerne Jugendbücher mit etwas Fantasie lesen :) 



4/5 Punkte für die Story und den Schreibstil
4/5 Punkte für die Spannung
4/5 Punkte für die Charaktere 
4/5 Punkte für die Gestaltung


Kommentare

  1. Hallöchen :)
    Bei mir liegt das Buch noch auf dem SuB, ich freu mich aber schon drauf <3
    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu

      Die Geschichte hinter diesem knallgelben Buch ist echt toll, dass sollte nicht mehr lange auf deinem SuB schmoren ^^ wünsche dir jetzt schon viel Spass damit :D

      Liebste Grüsse
      Denise

      Löschen
  2. Das Buch hört sich echt toll an!:) Ich bin grad auf der Suche nach ein Buch für meinen Flug nach Australien :P
    Liebe Grüße Marina von,

    -->ThinkingOutLoud<--

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu

      Na wenn du nach Australien fliegst kannst du ja auch ein englisches Buch nehmen :) aber ja stimmt, Zurück nach Hollyhill ist eine tolle Geschichte!

      Liebste Grüsse
      Denise

      Löschen