Rezension | Talon - Drachenherz

560 Seiten | Heyne Fliegt | 05.10.2015 | Teil 1 von ? der Talon Reihe | CHF 16.75 ; € 16.99 | Original: Talon

Drachen: gefährlich, magisch, unwiderstehlich!

Strand, Meer, Partys – einen herrlichen Sommer lang darf Ember Hill das Leben eines ganz gewöhnlichen kalifornischen Mädchens leben! Danach muss sie in die strenge Welt des Talon-Ordens zurückkehren – und kämpfen. Denn Ember verbirgt ein unglaubliches Geheimnis: Sie ist ein Drache in Menschengestalt, auserwählt, um gegen die Todfeinde der Drachen, die Krieger des Geheimordens St. Georg, zu kämpfen. 

Garret ist einer jener Krieger, und er hat Ember sofort als Gefahr erkannt. Doch je näher er ihr kommt, umso mehr entflammt er für das ebenso schöne wie mutige Mädchen. Und plötzlich stellt er alles, was er je über Drachen gelernt hat, infrage …

Als ich erfahren habe, dass ich Talon als Rezensionsexemplar vom Bloggerportal zugeschickt bekomme war ich aus dem Häuschen und hüpfte vor Freude herum wie ein Kücken ^^ Das Cover ist einfach nur wunderschön, die Autorin hat sich mit der Plötzlich Fee Reihe einen guten Namen gemacht und auch der Klappentext hat meine Neugierde geweckt.

Während eines ganzen Sommers kann Ember endlich einmal frei herumlaufen, das Leben geniessen und vergessen, dass sie eigentlich ein Drache ist. Surfen ist zwar nicht ganz so toll wie Fliegen und doch findet sie gefallen daran unter den Menschen zu leben. Als sie einen Abtrünnigen der Organisation Talon kennen lernt und immer mehr Geheimnisse über den Orden erfährt, fängt sie an alles was sie gelernt hat in Frage zu stellen. Zur selben Zeit wird Garret nach Crescent Beach geschickt, mit der Aufgabe die Schläfer von Talon auf zu spüren und so schnell wie möglich um zu bringen. Als sich diese beiden das erste mal sehen sprühen die Funken, was wird aus dieser Romanze nur werden?

Nach den ersten 2-3 Kapiteln war ich schon richtig in die Geschichte eingetaucht und der flüssige und auch spannende Schreibstil lies auf eine sehr gute Geschichte voller unerwarteter Wendungen und interessanten Entdeckungen hoffen. Leider ging dieser Wunsch nicht ganz in Erfüllung, nach einer Weile wurde die Geschichte langatmig und es schien nichts mehr zu passieren. Die ganze Handlung plätscherte nur noch so dahin! Kennt ihr das Gefühl, wenn ihr ein Buch liest und krampfhaft die ganze Zeit denkt dass jede Sekunde etwas schlechter passieren wird / muss? Dieses Gefühl hatte ich bei Talon die ganze Zeit, ich konnte die Lektüre an sich einfach nicht mehr richtig geniessen da ich die ganze Zeit eine schlechte Wendung der Ereignisse erwartete. Während mehreren Kapiteln in der Mitte war ich dann dementsprechend auch wirklich enttäuscht bis ich endlich zum ende kam und zum Glück, ich war so erleichtert, war das Ende dann wirklich wirklich gut. Der Spannungspegel hat sich enorm gesteigert, ich hatte wieder echt Spass am lesen und war ganz ausser Atem als ich die letzte Seite umgedreht habe. 


Die Gestaltung des Buches ist natürlich atemberaubend auch wenn wir alle langsam genug haben von Covern mit Augen drauf ^^ Wie auch bei der Plötzlich Fee Reihe sind die Farben der Cover einfach nur wunderschön, ich kann es kaum erwarten auch Band zwei in meinem Regal stehen zu haben :D








Auch wenn die Mitte leider sehr langatmig war und ich mich fast zum weiterlesen zwingen musste, konnten mich die Einleitung sowie auch das ende überzeugen, so dass ich Band zwei ganz sicher eine Chance geben werde. Natürlich musste das Ende wieder einen miesen Cliffhanger haben und nun muss ich geschlagene 3 Monate auf die Fortsetzung warten! Talon empfehle ich auf jeden Fall alle die Plötzlich Fee geliebt haben sowie auch allen die gerne Fantasy Jugendbücher lesen, einen Versuch ist das Buch nämlich alle mal wert.

3.5/5 Punkte für die Story und den Schreibstil
2.5/5 Punkte für die Spannung
3/5 Punkte für die Charaktere 
4/5 Punkte für die Gestaltung








Ich bedanke mich herzlich bei Heyne Fliegt und dem Blogger Portal für die Zusendung dieses Rezensionsexemplars. Auch wenn mich das Buch nicht ganz überzeugen konnte freue ich mich schon auf die Fortsetzung und hoffe, dass diese mich umhauen wird.







Kommentare

  1. Hey, cooler Post! Macht echt Spaß auf deinem Blog ein bisschen herum zu stöbern :)
    Auf meinem Blog läuft diese Woche noch eine Blogvorstellung. Würde mich echt freuen, wenn du vorbeischaust :)
    Alles Liebe
    Milena
    http://fashionfirework.blogspot.de/2015/09/blogvorstellung.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hei Milena

      Ich schaue gerne einmal bei dir vorbei.
      Danke, toll dass es dir Spass mach bei mir vorbei zu kommen.

      Liebe Grüsse
      Denise

      Löschen
  2. Hey Denise. Ich kenne "Plätzlich Fee" noch nicht, aber "Talon" fand ich echt ziemlich gut. Schade, dass es dich nur teilweise packen konnte. Willst du denn die Reihe weiterlesen? Liebe Grüße, Petra von Papier und Tintenwelten

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Denise,

    eine Weile war ich ja nicht mehr hier und wow, aus dem kleinen Blögchen ist ein wundervoller Blog geworden... Respekt!

    Auch wenn ich volle Punktzahl vergeben habe, verstehe ich deine Kritik absolut und empfinde sie auch als gerechtfertigt, da auch ich manchmal verwundert war, dass nicht sooo wahnsinnig viel passiert ;)

    LG, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2015/10/talon-drachenzeit.html

    AntwortenLöschen