*Rezension* The Statistical Probability of Love at first Sight










215 Seiten | Headline Publishing Group | 19. März 2012 | CHF 16.15 ; €10.95 | Deutsche Variante?



Who would have guessed that four minutes could change everything?

Imagine if she hadn't fogotten the book. Or if there hadn't been traffic on the expressway. Or if she hadn't fumbled the coins for the toll. What if she'd run just that little bit faster and caught the flight she was supposed to be on. Would it have been something else - the weather over the atlantic or a fault with the plane?

Hadley isn't sure if she believes in destiny or fate but, on what is potentially the worst day of each of their lives, it's the quirks of timing and chance events that mean Hadley meets Oliver...

Set over a 24-hour-period, Hadley and Oliver's story will make you believe that true love finds you when you're least expecting it.


Schreibstil und Story
Wie ihr sicher schon bemerkt habt, lese ich in letzter Zeit immer mehr auf englisch! Ich habe einfach Freude daran entdeckt die Bücher in ihrer Originalsprache zu lesen :) Vor allem jetzt da ich zwei Monate in England verbracht habe fällt es mir immer leichter Bücher in dieser Fremdsprache zu lesen.

Hadley's Vater hat ihre Mutter und sie vor einigen Jahren schon für eine andere verlassen und nun sollte sie allem ernstes auch noch zu seiner Hochzeit nach London fliegen! Nachdem alles argumentieren und streiten mit ihrer Mutter nichts geholfen hat, macht sie sich auf den Weg zum Flughafen und verpasst dann wegen 4 Minuten auch noch ihren Flug. Die Versuchung einfach wieder nach Hause zu fahren und nicht nach London zu fliegen ist gross und doch möchte Hadley das richtige tun, denn es ist trotz allem ihr Vater der an diesem Wochenende Heiraten wird. Zufälligerweise trifft sie am Flughafen dann auch noch den liebenswürdigen Oliver, war es Schicksal, dass sie ihren reservierten Flug verpasst hat?

Wenn man den Klappentext von *The statistical probability of love at first sight* liest, erwartet man ganz einfach eine süsse kleine Liebesgeschichte wie man sie schon von so vielen anderen Büchern kennt! Kein Wunder, dass ich dann vom eigentlichem Inhalt des Buches positiv überrascht wurde denn die Liebesgeschichte ist meiner Meinung nach eher Nebensächlich, wichtig ist hier die Familie und nicht Romantik! Die Beziehung zwischen Vater und Tochter nachdem dieser die Familie verlassen hat ist in diesem Fall nämlich das Hauptthema und mehrere Probleme von vielen Familien auf dieser Welt sind ebenfalls in die Geschichte gewoben und besprochen worden. 

Charaktere
Hadley gefiel mir als Hauptprotagonistin eigentlich von Anfang an ganz gut. Natürlich hat auch sie ihre Macken, das macht für mich jedoch einen Charakter erst aus! Vor allem ihr ständiges Selbstmitleid ging mir nach einer Weile wirklich auf die nerven, mit dem Verlauf der Geschichte entwickelt sie sich jedoch weiter und beginnt gewisse Sachen im Leben erst richtig zu verstehen. Das Schicksal hat nun mal nicht immer das für einem im Sinn was man gerne möchte.

Oliver war einfach nur süss *hach* ein echter Gentleman :) ich konnte ihn mir echt gut mit seinem britischen Akzent vorstellen! Doch wie erwähnt war die Liebesgeschichte eher im Hintergrund und aus diesem Grund erfährt man von ihm und seinem Charakter leider eher wenig.

For a long time they just stay there like that, as still as the statues in the garden. And when he gives her no sign - no gesture of welcome, no indication of need - Hadley swallows hard and comes to a decision. But just as she turns to walk away, she hears him behind her, the word like the opening of some door, like an ending and a beginning, like a wish. 'Wait,' he says, and so she does.

Gestaltung
Naja ich weiss nicht recht was ich davon halten sollte! Eigentlich ist das Cover mit diesen baumelnden Füssen über diesen Rasen ja ganz schön und ich kann sogar dieses Bild mit einer Szene im Buch in Zusammenhang bringen aber irgendwie spricht es mich trotzdem nicht 100% an. Vor allem bin ich leider kein grosser Fan von so vielen verschiedenen Schriftarten auf nur einen Cover *.* ich mag es strukturiert ^^ Auf jeden Fall aber gefällt mir diese Variante viel besser als die andere englische welche einfach nur grau und trist aussieht! 







Insgesamt hat mir das Buch wirklich sehr gut gefallen und berührt, auf jeden Fall war ich positiv überrascht vom Inhalt sowie von den tiefsinnigen Themen welche eigentlich in diesem Buch behandelt werden. Was ich an dieser Geschichte ebenfalls sehr geschätzt habe ist, dass obwohl so wichtige Themen besprochen werden auch Humor und Sarkasmus eingebaut wurde um die Stimmung etwas auf zu lockern, ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen der gerne Jugendbücher liest. Wer interessiert ist kann diese schöne Geschichte auch auf Deutsch lesen, Link findet ihr unter dem Hauptbild.


3.5/5 Punkte für die Story und den Schreibstil
3/5 Punkte für die Spannung
3.5/5 Punkte für die Charaktere 
3/5 Punkte für die Gestaltung


Kommentare

  1. Hey Denise,
    ich habe die Geschichte vor Jahrne auf deutsch gelesen und finde sie immer wieder schön. Ich schaffe sie ja an einem tag locker, weil ich sie schon sehr oft jetzt gelesen habe und einfach mal für zwischendurch find eich sie klasse.
    Liebe Grüße,
    Fiorella

    die deutsche Covergestaltung passt mit den Wolken wesentlich besser als der Rasen.
    Liebe grüße,
    Fiorella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu

      Ja ich fand sie wirklich gut für Zwischendurch und sie behandelt wirklich mehr als man auf den ersten Blick erwarten würde :)

      Liebe Grüsse
      Denise

      Löschen
  2. Hey Denise! ♥
    Ich hab dich getaggt, vielleicht hast du ja Lust mitzumachen - beim Paprika-Wander-Tag! :D
    http://weareinfiniteee.blogspot.de/2015/09/ich-wurde-von-der-lieben-fiorella-zum.html
    Liebe Grüße, Bekky <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hei Bekky

      Vielen lieben Dank fürs tagge, mache sehr gerne mit hoffe, dass ich bald dazu komme.

      Ganz liebe Grüsse
      Denise

      Löschen