*Rezension* Das Orchideenhaus - unentdeckte Vergangenheit


















538 Seiten | Goldmann Verlag | 29. April 2011 | CHF 11.90 ; €9.99 | Original: The Orchid House




Als junges Mädchen verbrachte Julia Forrester jede freie Minute bei ihrem Großvater, einem bekannten Orchideenzüchter, im Gewächshaus von Wharton Park. Nach einem schweren Schicksalsschlag führt der Zufall Julia Jahre später noch einmal zu dem Anwesen zurück. Der jetzige Besitzer Kit Crawford überreicht ihr ein altes Tagebuch, das bei den Renovierungsarbeiten gefunden wurde und womöglich Julias Großvater gehörte. Als Julia ihre Großmutter Elsie mit dem Tagebuch konfrontiert, drängt ein jahrelang gehütetes Familiengeheimnis ans Licht, das auch Julias Leben komplett verändern wird …

Um der Zukunft zu gehören, muss man die 
Vergangenheit akzeptieren.





Schreibstil und Story
Nachdem ich von Lucinda Riley bereits zwei Bücher gelesen hatte, wollte ich nun endlich auch einmal Das Orchideenhaus lesen, welches ja sehr bekannt ist und überall als Bestseller angepriesen wurde. Von mehreren Blogger Kollegen habe ich erfahren, dass andere Bücher von ihr besser sein sollten, was mich dann nur noch neugieriger gemacht hat. 

Wie erwartet war ihr Schreibstil auch dieses mal wieder schön flüssig und detailgetreu, leider aber auch wie immer in gewissen Stellen etwas stockend. Ihr Stil ein paar Kapitel in der Vergangenheit und andere in der Gegenwart zu schreiben hat sie auch hier wieder umgesetzt. Bei den anderen Büchern fand ich dass eigentlich immer eine sehr gute Idee, hier waren aber die Kapitel in der Vergangenheit unter anderem einfach zu lang. Toll an Lucinda Rileys Büchern finde ich, dass obwohl die Geschichte relativ vorhersehbar ist immer wieder kleine überraschende Wendungen eingebaut sind :) 

Ein schweres Schicksal hat Julia Forrester heimgesucht (bis zur Mitte des Buches erfährt man einfach nicht was genau, dass hat mich fast wahnsinnig gemacht ^^) um sich zu erholen reist sie zurück in ihrer Heimat und wohnt abseits vom richtigen Leben in einem altem Haus. Per Zufall erhält sie ein altes Tagebuch von ihrem Grossvater und sobald sie ihre Grossmutter damit konfrontiert kommt eine lange, interessante und herzzerreissende Geschichte ans Licht. 

Charaktere
Hmm, eigentlich ist das wichtigste an diesem Buch die Story an sich und nicht die Charaktere! Mal sehen was ich trotzdem über die Hauptprotagonisten erzählen kann :) 

Julia ist wirklich sehr zurückgezogen und lässt niemanden an sich ran, um ihr Schicksal zu akzeptieren braucht sie vor allem viel Ruhe! Die Geschichte hinter dem Tagebuch interessiert sie jedoch sehr und aus diesem Grund kommt sie wieder etwas mehr unter Leute und fängt somit wieder an richtig zu leben. 

Kit ist immer sehr hilfsbereit, fast schon zu sehr! Ich dachte mir immer, dass dort etwas faul sein muss doch bis zum Schluss der Geschichte bliebt er immer er einfach ein sehr netter Kerl :D


"Sie hat jetzt ihre Ruhe da oben. Da bin ich mir sicher" hatte er sie getröstet "Es sind wir Hinterbliebenen, die leiden müssen ohne Sie."


Gestaltung
Die Cover von Lucinda Rileys Büchern gefallen mir immer sehr gut! Ich liebe Blumen einfach, vor allem Orchideen *seufz* die stehen bei mir in der Wohnung auch massenweise rum ^^ Fiorella von Märchen und Pralinen hat mich jedoch einmal darauf aufmerksam gemacht, dass auf jedem ihrer Cover entweder eine Treppe oder ein Geländer ist, auf das hatte ich gar nicht geachtet *lach* irgendwie komisch nicht?










Die Bücher von Lucinda Riley sind für zwischendurch ganz unterhaltsam, zwei nach einander könnte ich jedoch nicht lesen weil sie dann doch zu langatmig werden! Immer wenn ich nicht genau weis was ich lesen möchte und eher etwas ruhigeres suche kommen mir diese Bücher sehr gelesen :) solltet ihr aber eine spannende Geschichte suchen, würde ich es nicht unbedingt empfehlen.

4/5 Punkte für die Gestaltung 
3/5 Punkte für die Charaktere 
3/5 Punkte für die Story und den Schreibstil




Kommentare

  1. Huhu,

    da hast du ja eine durchwachsene Meinung von dem Buch.
    Ich habe bis jetzt zwar noch kein Buch von der Autorin gelesen, aber ich habe für den Sommer eins auf "Vorlage" ;)

    LG
    Steffi♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu

      Na dann wünsche ich dir viel Spass damit! :)

      Liebe Grüsse
      Denise

      Löschen
  2. Hey ich habe dir geantwortet :)
    http://thecalloffreedomandlove.blogspot.de/2015/06/watercolor-header-fur-alle-headerlosen.html?showComment=1434906783966#c5470336913520523599

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Denise,

    ich habe vor kurzen auch dieses Buch gehört und eigentlich total begeistert. Das Orchideenhaus war mein erster Riley Roman und daraufhin ist dann der erste Band der 7 Schwestern gefolgt. Am 10. startet bei LeseBlick eine Leserunde zu dem mädchen auf den Klippen ;)
    Deine Rezi gefällt mir sehr ;)

    LG,
    Alex

    AntwortenLöschen