*Rezension* Dia Ankunft (Cassia & Ky 3)

464 Seiten | Fischer Verlag | 08. Januar 2013 | Teil 3 von 3 Reihe: Cassia & Ky | CHF 20.40 ; €16.99 | 
Original: Reached

Stell dir vor, du konntest fliehen – vor dem System, das dir befohlen hat, wie du leben und wen du lieben sollst. Unter Lebensgefahr hast du deine Liebe wiedergefunden – eine Liebe, die das System töten wollte.

Jetzt willst du das System besiegen, doch dafür musst du zurück. Zurück in dein altes Leben. Zurück zu einem Geheimnis, das tief in dir verborgen ist.
Es wird alles verändern.
Dein Leben.
Deine Liebe.
In den zerklüfteten Schluchten der Canyons hat Cassia nicht nur ihre große Liebe Ky wiedergefunden – sondern auch die Erhebung, eine Untergrundbewegung, die das System stürzen will. Als sich beide der Erhebung anschließen, müssen sie sich jedoch trennen. Ky wird auf einem Stützpunkt in einer Äußeren Provinz zum Piloten ausgebildet und Cassia in die Hauptstadt beordert. Dort trifft sie auf Xander, der als Funktionär für die Gesellschaft arbeitet. Kann sie sich ihm anvertrauen? 

Als eine tödliche Seuche ausbricht und die gesamte Bevölkerung zu vernichten droht, muss Cassia eine Entscheidung treffen …

Schreibstil und Story
Das erste Band der Cassia & Ky Reihe habe ich schon vor sehr langer Zeit einmal gelesen und echt super gefunden! Natürlich musste ich dann das zweite, sobald es erschienen war, sofort kaufen und lesen! Leider war ich sehr enttäuscht von der Fortsetzung, es hatte nichts mehr von der ursprünglichen Geschichte zu tun. Trotz allem kaufte ich mir das dritte Band denn man sagt ja, dass das Zweite bei Trilogien immer das schlechteste sein soll. Jahre lang ist es auf meinem SuB geblieben und nun endlich konnte ich mich überwinden es zu lesen und für was? Es war noch schlechter :( echt Schade! Die Geschichte hätte wirklich etwas her geben können es ist einfach sehr schlecht umgesetzt worden. Es tut mir wirklich leid für alle Fans dieser Reihe, ich kann einfach nichts damit anfangen.

Der Schreibstil ist sehr stockend! Nachdem einmal etwas spannenderes passiert ist kommen 100 Seiten langweiliges Nichts! Es hat sehr wenig Spannung, ich musste mich richtig zwingen überhaupt weiter zu lesen. Cassia & Ky leben in einer Welt, kontrolliert von *Der Gesellschaft* die entscheidet wen Sie heiraten, wann sie Kinder kriegen, wann sie sterben etc. Doch Cassia und Ky lassen sich das nicht gefallen und kämpfen gegen diese Gesellschaft an und auch Cassias bester Freund (welchen Sie gemäss der Gesellschaft heiraten sollte) kämpft zusammen mit ihnen. Die Geschichte an sich hat wirklich potenzial und ist sehr detailgetreu beschrieben aber leider ist es einfach langweilig umgesetzt. Die ganze Story wird abwechselt von Cassia, Ky und Xander beschrieben was aber die Spannung nicht verbessern konnte. 

Charaktere
Keiner der Charaktere konnte mich wirklich überzeugen und die meisten sind auch eher oberflächlich beschrieben! Cassia kann sich einfach nicht entscheiden was sie eigentlich will, Ky denkt immer über Sachen nach die niemanden interessieren und Xander sieht einfach nicht ein das Cassia ihn nicht liebt.

Gestaltung
Die Gestaltung ist wohl das einzige was mir an diesem Buch ganz gut gefällt! Das Cover finde ich nicht schlecht auch wenn das vom zweiten Band um einiges schöner war. Das Buch ist aus einem speziellen Material, keine Ahnung wie das heisst aber der Hardcover glänzt so und klebt an den Händen :) und auch wenn man den Schutzumschlag wegnimmt ist noch dieses Schöne Bild in der Glaskugel zu sehen.


Leider hat mich auch das dritte Band der Cassia & Ky Reihe enttäuscht! Ich hatte mir erhofft das es so gut wird wie das erste, aber es war noch schlechter als das zweite Band. Nach ganzen 608 Seiten weiss man eigentlich nicht viel mehr als vorher, es passiert einfach nichts interessantes. Das Ende ist so gar nicht zufrieden stellend, was passiert nun mit all diesen Menschen, keine Ahnung! Einzig positive am Ganzen war das Xander (Cassias bester Freund) ein Happy End bekommen hat!

0/5 Punkte für die Story und den Schreibstil
1/5 Punkte für die Spannung
1/5 Punkte für die Charaktere 
4/5 Punkte für die Gestaltung


1 Kommentar

  1. Hallo,

    ich muss dir wirklich zustimmen. Ganz so schlecht fand ich den dritten Teil zwar nicht, aber aus der Reihe hätte viel mehr gemacht werden können. Es gibt so viele Andeutungen und so viele Dinge, die geschehen könnten und das ganz Bücher über blättert und blättert man und wartet, bis es endlich passiert - und auf einmal ist man auf der letzten Seite und es ist noch immer nichts passiert... Das finde ich ziemlich schade.

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://jennys-buecherkiste.blogspot.de/

    AntwortenLöschen