Cover Vergleich | Ein bisschen wie Unendlichkeit | #30

Naa wer von euch ist nicht zur Messe gefahren? Ich wäre so gerne auch dabei, aber was will man machen, von der Schweiz aus ist das nunmal nicht so einfach. Heute vergleiche ich eines der schönsten Cover das in letzer Zeit neu bei mir eingezogen sind. Die Geschichte hat mir leider nicht so gut gefallen, aber das Cover ist wirklich ein Traum!



Zuerst haben wir wie fast immer die englische Ausgabe, die mir in diesem Fall nur mässig gefällt. Ich finde es auf jeden Fall super, dass man das Gesicht des Mädchens nicht sehen kann und auch wenn wieder einmal eine Person auf dem Cover abgebildet ist, sieht es ganz ok aus. Mehr aber auch nicht.

Und dann kommen wir schon zum deutschen Cover, das einfach nur wunderschön ist! Diese verschiedenen Blautöne harmonieren perfekt und dazu diese weise Schrift, richtig gut gemacht. Ich muss jedoch gestehen, dass die Schrift etwas zu schnörkelig ist, ansonsten wirklich sehr schön.

Die letzte Ausgabe ist jene aus Russland, die zwar auch nicht so schön ist, aber wirklich sehr zum Inhalt passt! Das Mädchen sieht so aus wie ich mir die Protagonistin vorgestellt habe und diese Bilder welche man so durchscheinen sieht, sehen wirklich gut aus. Minuspunkt? Die eigene Vorstellung wird wieder einmal ruiniert.

Mir gefällt auf jeden Fall das deutsche Cover am besten! Was sagt ihr dazu?

Kommentare

  1. Hallo Denise,

    mir gefällt die Deutsche Ausgabe am besten. Ich kann all die Gesichter einfach nicht mehr sehen. Und ich finde solche Abstrakte oder gezeichnete, gemalte und bunte Covers einfach toll. Weniger ist hat oft mehr.

    Das Buch steht auf alle Fälle schon auf meiner WuLi, mal sehen wann es mal bei mir einziehen darf ;)

    Liebe Grüsse und starte gut ins Weekend :)
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    also mir gefällt ehrlich gesagt, das russische Cover sogar am besten. Das englische ist auch nicht so ganz mein Fall und das deutsche ist okay ;)

    Alles Liebe
    Bettina

    AntwortenLöschen