Coververgleich | Confess | #16

Heii Zusammen! Nachdem der Coververgleich vor einer Woche bei der lieben Sara stattgefunden hat, bin heute wieder einmal ich an der Reihe. Schon lange möchte ich ein zweites Buch von Colleen Hoover lesen und doch bin ich noch nicht dazu gekommen. Um mir etwas ansporn zu geben, dachte ich mir, ich vergleiche einfach das Cover der einzigen Geschichte von ihr, die ich auch wirklich gelesen habe.



Wie immer zeige ich euch als erstes die Variante, welche ich auch selber im Regal stehen habe, in diesem Fall ist es wieder einmal das original auf englisch. Ich liebe Cover die zwar schlicht sind, aber auch etwas einzigartiges an sich haben. Nur wenn man sehr genau hinsieht kann man erkennen, dass die wunderschönen Farben in den Buchstaben eigentlich auch eine Person darstellen, für mich eine wirklich gelungene Ausgabe.

Die deutschen haben sich entschieden ihr Cover ebenfalls künstlerisch zu gestalten, wobei das eigentliche Bild fast nichts mehr mit dem original zu tun hat, nur die Farben in der Schrift sind ähnlich geblieben. Das Gesicht und die Abbildung an sich passen zwar gut zum Inhalt, da ich jedoch kein grosser Fan von Rosa/Pink bin, spricht mich das Cover schlussendlich doch nicht wirklich an.

Ja ja, natürlich konnte ein standart Cover für Liebesgeschichten auch dieses Mal nicht fehlen! In diesem Fall ist es die italienische Ausgabe, die leider überhaupt keine Phantasie aufweist. Sieht ganz ok aus, wie so viele andere Cover von kitschigen Liebesgeschichten auch.

Als nächstes kommen wir dann zu der französischen Ausgabe, die mir in diesem Fall leider auch nicht besonders gefällt. In der ganzen Geschichte geht es um Farben und Kunst, da passt dieses farblose Bild natürlich überhaupt nicht dazu und leider ist diese Schrift auf gar nichts für mich.

Die Holländische Variante sieht zwar ganz gut aus, sie passt aber leider überhaupt nicht zum Inhalt. Wenn ich dieses Cover so ansehe denke ich an einer leichten Sommergeschichte am Strand, in Wahrheit geht es aber um etwas ganz anderes.

Zuletzt haben wir dann noch die indonesische Ausgabe, bei der wieder einmal das Thema der Kunst aufgenommen wurde. An sich sieht es ganz gut aus, die Farben sehen jedoch einfach nicht so strahlend aus wie beim englischen original. Die zwei Hände sehen als Bild leider auch nicht besonders ansprechend aus, aber ich verstehe den Zusammenhang mit dem Inhalt.

Schlussendlich muss ich wirklich sagen, dass mir die englische Variante wieder einmal am besten gefällt. Sie fängt einfach das Thema Kunst perfekt ein und ausserdem sieht sie noch atemberaubend aus. Das deutsche ist eigentlich auch noch ganz ok und passt ebenfalls sehr gut zum Inhalt an sich. Was sagt ihr dazu?

Kommentare

  1. Guten Morgen!

    Ich habs heute auch endlich mal wieder geschafft, dabei zu sein :)
    http://blog4aleshanee.blogspot.de/2016/09/coververgleich-12.html

    Dein Buch - also das ist ja nicht so meins und deshalb sind, glaub ich, auch die Cover nicht so ansprechend für mich. Alles was mit Pärchen und Romantik zu tun hat spricht mich wohl einfach nicht an *lach* Deshalb wäre für mich hier schwierig, wobei ich fast auch zu dem englischen tendiere. Das einzige, dass nicht so personenbezogen ist, aber auch etwas wenig über den Inhalt aussagt ...

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebste Aleshanee

      Wie lustig, bin gerade bei dir gewesen und habe wohl ungefähr das gleiche über deine Cover geschrieben. Wir zwei haben nun einmal wirklich nicht den gleichen Lesegeschmack ;) Ich finde es jedoch trotzdem super, dass du heute wieder einmal bei unserem Coververgleich dabei bist, es soll ja für jeden Geschmack an Büchern einen interessanten Beitrag geben!

      Ganz liebe Grüsse
      Denise

      Löschen
  2. hey :)

    Ich bin heute auch dabei - Mein Beitrag :)

    Dein gewähltes Buch kenne ich nicht, aber ich finde generell passen alle Cover gut zu einer Liebesgeschichte. Mir persönlich gefällt die Farbgestaltung vom indonesischen Cover am besten, weil dort eher Pastelfarben genommen wurden.
    Vom Motiv her mag ich das holländische am liebsten, aber wenn das nicht zum Inhalt passt, ist das auch doof.
    Das deutsche Cover spricht mich gar nicht so an, ich mag eben kein Pink und die Frau, die man sieht, haut mich auch nicht völlig um.

    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde das Originale einfach am schönsten. Das deutsche Cover hätte mich nie angesprochen, wie alle Cover von Colleen Hoover, aber weil ich weiß, dass es von Colleen Hoover ist, beeinflussen mich die Cover in dem Fall nicht.

    Das holländische finde ich auch sehr schön, das würde mich auch sehr ansprechen. Aber du hast Recht, zum Inhalt passt es eher weniger.

    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Denies,

    auch wenn ich die Bücher natürlich kenne, von der Arbeit, habe ich sie selber nicht gelesen und ehrlich, sie interessieren mich auch nicht. Aber dennoch kann ich dir verraten welche Coverversion ich am schönsten indem würde.

    Und zwar gefallen mit die englische und indonesische Version am besten.

    Die anderen sehen halt einfach zu sehr nach einheitsfrei aus. Und ich mag das nicht mehr, es langweilt mich, ständig die selbe Art von Covers zu sehen. Gut, vielleicht wird sich ja das auch wieder ändern, und die, die mir jetzt so gut gefallen nehmen auch wieder überhand und langweilen mich irgendwann *lach*

    Nun wünsch ich dir noch einen traumhaft schönen Altweibersommer und bis zum nächsten Coververgleich.

    Liebe Grüsse
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Denise,

    da hast du ja eine meiner Lieblingsautorinnen erwischt :D Dieses Buch war für mich persönlich aber das bis jetzt schwächste.
    Auch die Cover gefallen mir bei diesem Buch nicht so gut. Ich kann jetzt gar nicht genau sagen, welches ich am besten finde. Das Original ist schon ganz schön, aber für mich auch nicht perfekt.

    Schönen Sonntag
    Sara

    AntwortenLöschen