Rezension | Die Bestimmung

Die Bestimmung | Veronica Roth | cbt | 480 Seiten | 19.03.2012 | Teil 1 von 3 der Bestimmung Reihe |
Englisch: Divergend

Was ist deine Bestimmung?

Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und schließlich Ferox – die Furchtlosen … 
Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie. 
Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft. 
Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht…
Quelle: cbt Verlag

Nachdem nun alle Filme dazu erschienen sind und das Buch schon über zwei Jahre auf meinem SuB verschimmelt, war es nun endlich an der Zeit, dass auch ich diese allzu bekannte Dystopie lese. Die verschiedensten Meinungen, vor allem über die Folgebänder dieser Reihe kursieren unter uns Bloggern und so habe ich diese Bücher immer weiter, ganz hinten, auf meinem SuB versteckt und im März 2016 hat es durch den SuB Glas einfach sein sollen.

Nach ein paar einleitenden Kapiteln über diese neue Welt und wie sie funktioniert, geht es im ersten Band der Bestimmung auf gleich zur Sache! Der Schreibstil von Veronica Roth ist flüssig und auch wenn sie den Spannungspegel nicht immer gleich hoch halten konnte, war ich immer interessiert und freute mich aufs weiterlesen. Die eigentliche Idee, dass die Menschen in Zukunft in verschiedene Gruppen unterteilt sein werden, ist eigentlich nichts neues und doch konnte mich die Autorin mit ihren Erzählungen packen und begeistern. Der Auftakt dieser berühmten Trilogie wird aus der Sicht der eher schüchternen Beatrice / Triss erzählt und auch wenn ich sie und ihre Beweggründe nicht immer nachvollziehen konnte, war sie mir wirklich sehr sympatisch. Vom Anfang bis zum Ende entwickelt sie sich sehr stark weiter und zuletzt ist sie eine völlig andere undstärkere Person. Natürlich bekommen wir hier auch eine kleine Liebesgeschichte geboten, diese steht jedoch nicht im Mittelpunkt und wird eigentlich nur nebenbei in die eigentliche Geschichte eingewoben.

Durch eine Mischung aus sehr positiven und wiederum sehr schlechten Rezensionen bin ich eigentlich relativ neutral an dieses Buch ran gegangen. Glücklicherweise hat mich das erste Band dieser berühmten Reihe nicht, wie viele Dystopien in letzter Zeit, enttäuscht, sondern mit einer interessanten, etwas brutalen und faszinierenden neuen Welt packen können. Natürlich werde ich mit dieser Reihe weitermachen, auch wenn ich da wieder eher skeptisch bin, da man alles Mögliche darüber hört. Beide Fortsetzungen befinden sich bereits auf meinem SuB, hoffentlich geht es dieses Mal nicht ganz so lange bis ich mit der Geschichte weiter machen werde. Solltet ihr eine der wenigen sein, die dieses Buch noch nicht gelesen haben, kann ich es euch durchaus empfehlen. Vor allem wenn ihr gerne Dystopien lest, ist die Bestimmung sicher etwas für euch.


4/5 Punkte für die Story und den Schreibstil
4/5 Punkte für die Spannung
3.5/5 Punkte für die Charaktere
4/5 Punkte für die Gestaltung


Kommentare

  1. Hallo Denise,

    schön, dass dir das Buch auch gefallen hat :)
    Ich fand das mit der Einteilung nach den Eigenschaften auch sehr interessant. Wie du ja schon weißt, konnten mich die anderen Teile nicht mehr ganz so überzeugen, aber das ist bei dir vielleicht anders.
    Ach und noch etwas, wenn ich mich nicht irre sind noch nicht alle Filme erschienen, da der letzte Teil, wie schon bei Harry Potter und Panem, in zwei Teile gesplittert werden soll, sodass es am Ende vier Filme gibt. Der letzte Teil soll glaube Die Bestimmung - Ascendant heißen und voraussichtlich 2017 in die Kinos kommen.

    Liebe Grüße
    Victoria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu

      Hach, ich hoffe wirklich, dass mir die Fortsetzungen gefallen werden ^^

      Aaw echt? Wusste ich gar nicht, ich habe nur gehört, dass drei Filme erschienen sind und dachte, dass es nun alle sind :D vielen Dank für die Info. Interessant, dass sie immer den letzten Band in zwei verschiedene Filme splitten!

      Liebe Grüsse
      Denise

      Löschen
  2. Hey Denise :)
    schöne Rezension! Ich bin genau wie du an das Buch sehr neutral ran gegangen, und war von dem ersten Teil auch noch sehr begeistert :) Auch der 2. gefiel mir noch gut, jedoch wurde ich gespoilert was mir die Lust auf den dritten Teil verdorben hat.. (wie ich diese Spoiler-Menschen hasse!)
    Also bitte lass dich nicht spoilern und genieße die Reihe!

    Love, Fruitie ♥ fruitiiiees-buecherwelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heii Fruitie

      Dankeschön :) Aaaw ich hasse es wenn ich gespoilert werde, aber manchmal hat man leider keinen Einfluss darauf, du wurdest sicher auch nicht absichtlich gespoilert oder? Ach wie doov, vielleicht könntest du das letzte Band als Hörbuch hören, wenn du nicht gross Lust hast es zu lesen?

      Liebe Grüsse
      Denise

      Löschen
  3. *schäm* ich habe schon sooo viel gehört und gelesen zur "Bestimmung", aber das Buch ist immer noch nicht bei mir eingezogen...
    Deine positive Rezension lässt mich das Buch aber nun definitiv auf meine Wunschliste schreiben. Danke fürs Erinnern :-)

    Liebe Grüsse
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu

      Ich muss wirklich sagen, dass mir das erste Band sehr gut gefallen hat. Bin selber etwas überrascht :D Auf jeden Fall bin ich gespannt wie es wohl weitergehen wird, trotz schlechten Meinungen die über die Folgebänder kursieren.

      Liebe Grüsse
      Denise

      Löschen