*Rezension* In Honor















235 Seiten | Simon & Schuster Publishing | 08. Mai 2012 | CHF 11.90 ; €10.08 | Deutsche Variante?


Honor receives her brother’s last letter from Iraq three days after learning that he died, and opens it the day his fellow Marines lay the flag over his casket. Its contents are a complete shock: concert tickets to see Kyra Kelly, her favorite pop star and Finn’s celebrity crush. In his letter, he jokingly charged Honor with the task of telling Kyra Kelly that he was in love with her. 

Grief-stricken and determined to grant Finn’s last request, she rushes to leave immediately. But she only gets as far as the driveway before running into Rusty, Finn’s best friend since third grade and his polar opposite. She hasn’t seen him in ages, thanks to a falling out between the two guys, but Rusty is much the same as Honor remembers him: arrogant, stubborn . . . and ruggedly good-looking. Neither one is what the other would ever look for in a road trip partner, but the two of them set off together, on a voyage that makes sense only because it doesn’t. Along the way, they find small and sometimes surprising ways to ease their shared loss and honor Finn--but when shocking truths are revealed at the end of the road, will either of them be able to cope with the consequences?
Quelle: Simon & Schuster Verlag

He smiled at me, said, in the warm morning light, and we were one of those songs that talk about a missed moment, or chance that you go back and thing about it over and over, wondering, what if?



Schreibstil & Story
Schon lange möchte ich wieder mehr auf Englisch lesen, es macht mir Spass und hilft mir auch noch mein Vokabular zu verbessern. Bei meiner letzten Online Bestellung habe ich mir dann auch endlich ein Buch auf englisch gekauft und sofort verschlungen. 

Nachdem Honor vor vielen Jahren ihre Eltern verloren hat, verliert sie nun auch noch ihren geliebten Bruder Finn in Afghanistan. Nur wenige Stunden nach seiner Beerdigung findet sie endlich die Kraft seinen letzten Brief zu lesen. Als Geschenk für ihren Schulabschluss schickt Finn ihr Konzertkarten von Kyra Kelly, eine Sängerin die ihnen beiden viel bedeutet! Ohne gross zu überleben packt Honor ein paar Sachen und macht sich auf den Weg, dass Rusty, Finns ehemaliger bester Freund, auch mitfährt war so nicht geplant, aber nach nur wenigen Kilometern ist sie froh ihn dabei zu haben. 

Der Schreibstil von Jessi Kirby ist sehr flüssig und einfach zum lesen, sie hat das Talent Gefühle sehr gut rüber zu bringen, so dass man in gewissen Situationen lachen muss, während man in anderen Tränen in den Augen hat. In Honor ist eine Geschichte voller Geschwisterliebe,Verlust und Freundschaft, mir fehlte hier jedoch noch eine richtig schöne Liebesgeschichte. Honor und Rusty nähern sich zwischendurch zwar immer wieder an, das ist dann aber auch schon alles! Echt schade.

Charaktere
Da dieses Buch in der Ich-Perspektive von Honor geschrieben ist, lernt man sie sehr gut kennen! Durch ihre Gedanken und Gefühle erlebt man ihren Verlust hautnah mit, es ist als hätte man Finn selber gekannt. Gewisse ihrer Handlungen oder auch Gedanken finde ich jedoch nicht besonders nachvollziehbar und in manchen Abschnitten hat man den Eindruck als wäre sie noch ein kleines Mädchen.  

Rusty ist von Anfang an arrogant und im wahrsten Sinne des Wortes ein Arschloch ^^ und das er ständig zur Flasche greifen muss nervt nach einer Weile tierisch. Wenn es jedoch drauf ankommt entscheidet er sich immer richtig und als Begleiter für Honor ist er perfekt, er lenkt sie ab und ist genau so traurig über den Verlust von Finn. 

Gestaltung
Vom Cover bin ich wirklich begeistert :) es sieht einfach genau so aus wie man sich es im Buch vorstellt und vor allem haben sie einem hier die Wahl gelassen sich das Gesicht selber vorstellen zu können. Alles auf diesem Cover hat eine riesen Bedeutung in der Geschichte und das wirklich vom Auto bis zu den Stiefeln die sie trägt und dass finde ich echt toll! 
Zusätzlich kommt noch dazu dass das Cover auch super aussieht und lust auf Sommer und Hitze macht! Schaut man es an will man am liebsten gleich selber losfahren :)








In Honor ist eine schöne aber auch traurige Geschichte die mich gut unterhalten konnte. Habt ihr lust auf eine leichte Lektüre für den Sommer voller Gefühl und Erlebnissen? Dann ist In Honor genau das richtige, baut jedoch nicht auf die Liebesgeschichte denn diese kommt in diesem Buch ein bisschen kurz. Wenn sich jemand für die Geschichte interessiert jedoch keine englischen Bücher liest, das Buch ist auf Deutsch unter dem Namen Der Soundtrack meines Lebens erschienen, den Link findet ihr unter dem Hauptbild.

3.5/5 Punkte für die Story und den Schreibstil
3/5 Punkte für die Spannung
3.5/5 Punkte für die Charaktere 
4.5/5 Punkte für die Gestaltung




Schwierigkeitsgrad Englisch 1.5/4


Then I sat back, feeling the hot wind on my bare skin, and right along with Tom Petty belted out the chorus "Free Falin". And it was the perfect song for what I felt that moment. 
Because in a lot of ways, I was.

Kommentare

  1. Hey :-)
    Eine wunderschöne Rezension. Honor ist aber auch ein interessanter Name.
    Es steht schon auf meiner Wunschliste, aber ich habe gerade Kaufpause.
    Liebe Grüße,
    Fiorella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu

      Vielen Dank Och schade, Kaufpause :)
      Ich kann dir das Buch empfehlen, es war eine nette Lektüre für zwischendurch!

      Liebe Grüsse
      Denise

      Löschen