Rezension | Emmy und Oliver von Robin Benway

Emmy und Oliver | Robin Benway | Magellan | 384 Seiten | 25.01.2016 
Inhalt

Emmy hat es satt, ständig in Watte gepackt zu werden. Surfen oder auf Partys gehen kann sie nur hinter dem Rücken ihrer Eltern. Seit zehn Jahren geht das so, seit damals, als der Nachbarjunge entführt wurde. Und auch nachdem Oliver zurückgekehrt ist, ändert sich daran nichts. Dabei will Emmy einfach nur Zeit mit Oliver verbringen. Auf den Wellen reiten. Glücklich sein. Aber die Ereignisse der Vergangenheit haben nicht nur Schatten auf ihr Leben geworfen, sondern auch auf das ihrer Eltern. Emmy spürt: Um glücklich zu werden, muss sie ihr Leben selbst in die Hand nehmen.

Meine Meinung

Mein erstes Magellan Buch und es war gleich ein Volltreffer! Eine typische, etwas kitschige Young Adult Geschichte würde man wohl nach dem Klappentext erwarten, aber Emily und Oliver hat so viel mehr zu bieten. Mit einem detaillierten und flüssigen Schreibstil erzählt uns Robin Benway über diese zwei einzigartigen Charaktere und wie sie versuchen ihr Leben zu meistens, wie unfair es auch sein mag.
 
Oliver ist zurück! Auf einmal stehen wieder alle Kamerateams von damals vor der Tür, doch dieses Mal ist das grosse Ereignis nicht, dass ein Vater seinen Sohn am helllichten Tag entführt hat, sondern dass dieser eine Sohn von einem Tag auf dem anderen wieder aufgetaucht ist. Emily kann es kaum fassen, nach über 10 Jahren soll sie ihren Freund von damals tatsächlich wieder in die Augen sehen können. Doch wird er sich auch an sie erinnern? 

Aus der Sicht von Emily steigen wir zu dem Zeitpunkt der Geschichte ein, wo Oliver nach vielen Jahren auf einmal wieder in ihrem Heimatdorf auftaucht. Mit einer Mischung aus Gegenwart und Vergangenheit erzählt uns Robin Benway über seine Entführung, was er und Emily seid damals getrennt erlebt haben und wie sie nun gemeinsam versuchen, nach so vielen Jahren, wieder den Draht zu einander zu finden. 

Fazit

Erfrischend anders! Interessant, einzigartig und gut geschrieben, mehr kann man dazu gar nicht sagen. Zum Schluss möchte ich nur noch allen raten, dieses wunderschöne Cover noch einmal an zu sehen, fest zu stellen, dass man den unbedingt braucht, dieses Buch zu kaufen und den Inhalt einfach zu geniessen ;)

Kommentare

  1. Hey :)
    Du machst mich ganz schön neugierig auf das Buch!
    Ich habe ja schon viel gutes über die Bücher aus dem Verlag gehört, aber ich habe mich mit keinem besonders ausführlich beschäftigt. Das Buch wandert jetzt aber erstmal auf meine Wunschliste.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Isabell

      Na das war doch Ziel des ganzen ^^ Nein quatsch, ich kann dir das Buch wirklich sehr empfehlen :)

      Liebe Grüsse
      Denise

      Löschen