Coververgleich | Poison Study | 21#

Heii meine Lieben! Das Buch, welches ich heute vergleiche, hatte ich als E-Book für meine Reise ausgewählt. Da ich die Reise jedoch abgebrochen habe, bin ich noch nicht dazu gekommen es auch zu lesen. Trotz allem, habt ihr hier den vergleich, die Cover sind auf jeden Fall einzigartig. 



Als erstes sehen wir hier die englische Ausgabe, die ich mir auch selber heruntergeladen habe. Da es in dieser Geschichte um Gifte geht, finde ich diesen farbigen Dampf wirklich passend, zumindest soweit ich es mit dem Inhalt in Verbindung setzen kann. Schlichte Cover haben es mir schon immer angetan und dieser pechschwarze Hintergrund, der nur von diesen zwei Farben unterbrochen wird, finde ich einfach ansprechend. 

Das zweite Cover, welches wir hier sehen ist die deutsche Variante und leider gefällt mir diese überhaupt nicht. Einerseits sieht es irgendwie nach einem Filmcover aus, auch wenn dieses Buch soweit ich weis nie verfilmt wurde und andererseits sieht es viel zu mittelalterlich aus ^^ aber vielleicht spricht ja genau das andere Leser an?

Fast schon ein bisschen zu Violett ^^ aber ansonsten sieht die Französische Variante gar nicht schlecht aus. Erst wenn man genauer hinsieht, kann man erkennen, dass im Violetten Schleier noch Schmetterlinge abgebildet sind, leider weis ich jedoch nicht, ob diese etwas mit der Geschichte an sich zu tun haben.

Zuletzt haben wir dann noch die russische Variante, schon wieder ein Cover auf dem fast nur eine Frau abgebildet ist und dazu kommt noch, dass man das Gesicht sehen kann!! Warum, warum ist diese Art von Cover im Moment nur so beliebt, ich will mir die Protagonistin selber vorstellen! Naja, ansonsten ist dieses Bild eher nichtssagend, man sieht ja ausser der Frau auch nur einen Teil des Treppengeländers.

Mir gefällt auch dieses Mal wieder die englische Variante am besten, auch wenn sie nicht überragend schön ist, ist sie immer noch die beste unter den anderen. Was sagt ihr dazu?

Kommentare

  1. Hallöchen,

    mir gefällt hier auch die englische Ausgabe am Besten. Find es mit dem Schwarzen Hintergrund und dem bunten Rauch echt cool gemacht.
    Mein Beitrag

    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Steffi

      Wie du oben sicher gelesen hast, bin ich ganz deiner Meinung :) Schaue gleich einmal bei dir vorbei.

      Liebe Grüsse
      Denise

      Löschen
  2. Hi Denise,

    die Yelena-Trilogie möchte ich auch noch lesen, aber jetzt wo ich das englische Cover sehe, wünsche ich mir ich hätte das erste Buch auf Englisch und nicht auf Deutsch! Ich verstehe auch nicht, warum es so viele Cover mit komplett abgebildeten Menschen gibt, so was sieht doch meistes eher abschreckend aus. Obwohl ... einzelne, übergroße Augen finde ich meistens noch unheimlicher ;)

    Nach einer halben Ewigkeit habe ich auch wieder beim Coververgleich mitgemacht: https://lizoyfanes.blogspot.de/2016/11/coververgleich-bobby-dollar-die-dunklen.html

    LG Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heii Julia

      *lach* wirklich? Also findest du die Cover der Julie Kagawa Bücher unheimlich? Mir gefallen Cover mit Personen drauf einfach nicht mehr, es gibt sie viel zu oft und so viele davon sind schlecht umgesetzt.

      Schön, dass du wieder dabei warst, schaue gleich einmal bei dir vorbei!

      Liebste Grüsse
      Denise

      Löschen
    2. Die Kagawa-Bücher finde ich tatsächlich etwas unheimlich ^^ Deren farbliche Gestaltung finde ich zwar super, aber ich fühle mich oft unwohl, wenn ich ein Buch in der Hand halte und es mich in erster Linie "anstarrt". Ich weiß, das klingt wirklich verrückt :D

      Löschen