Rezension | A court of Mist and Fury by Sarah J. Maas

A Court of Mist and Fury | Sarah J. Maas | 640 Seiten | Bloomsburry| 03.05.2016




Inhalt

Feyre survived Amarantha's clutches to return to the Spring Court--but at a steep cost. Though she now has the powers of the High Fae, her heart remains human, and it can't forget the terrible deeds she performed to save Tamlin's people.

Nor has Feyre forgotten her bargain with Rhysand, High Lord of the feared Night Court. As Feyre navigates its dark web of politics, passion, and dazzling power, a greater evil looms--and she might be key to stopping it. But only if she can harness her harrowing gifts, heal her fractured soul, and decide how she wishes to shape her future--and the future of a world cleaved in two.

Meine Meinung

Wenn man nach dem lesen eines Buches, irgendwann spät in der Nacht, hellwach im Bett liegt und völlig durchdreht, weil man merkt, dass die Fortsetzung dazu erst ein Jahr später erscheint, muss das Buch einfach gut gewesen sein. Und genau das ist mir bei A Court of Mist anf Fury passiert, das Buch war einfach, ja was eigentlich? Spannend, mitreissend, extrem Sexy, sehr überraschend, ja wirklich sehr überraschend, völlig unvorhersehbar, originell und auf jeden Fall süchtigmachend! Beim kauf dieses Buches habe ich natürlich erwartet, dass diese überaus begabte Autorin mich wieder einmal austricksen, mit Gefühlen ruinieren und voll und ganz begeistern wird, aber das Endergebnis hätte ich so nie erwartet. 
“To the people who look at the stars and wish, Rhys."
Rhys clinked his glass against minee. “To the stars who listen— and the dreams that are answered.”
Feyre hat die Zeit unter dem Berg wirklich überlebt, mehr als das, sie ist jetzt eine Fae! Doch ist nun wirklich alles vorbei? Nein, im Gegenteil, es hat erst gerade begonnen. Jede Nacht wacht sie von ihren Alpträumen auf und auch wenn Rhysand sie  nun für mehrere Monate in Ruhe gelassen hat, hat Feyre ihre Abmachung nicht vergessen.
“When you spend so long trapped in darkness, Lucien, you find that the darkness begins to stare back.”
Manche Autoren schaffen es nicht einmal in einer ganzen Trilogie so viel Spannung und Ereignisse ein zu bauen, wie Sarah J. Maas in einem einzigen Buch. Der düstere, aber auch wunderschöne Schreibstil der Autorin, konnte mich auch dieses Mal wieder in eine einzigartige, detaillierte und spannende Welt voller individuellen Charaktere etführen. Und dann dieses Ende, WAAAS, WIE, WARUM? Ich war einfach geschockt und überglücklich zur gleichen Zeit! Einzige kleine, etwas negative Anmerkung zu dieser Geschichte? Ich hab auch nach dem zweiten Band, noch keine Persönlichkeit entdeckt, die nicht als nahezu perfekt beschrieben wurde.

Fazit

A Court of Mist and Fury ist wohl eines der besten Bücher, die ich im 2016 gelesen habe, wenn nicht das beste überhaupt. Ich kann es immer noch nicht fassen, wie diese ganze Geschichte sich innerhalb dieser 700 Seiten weiterentwickelt hat, was ist hier bloss passiert? Am Ende kann ich wirklich nur sagen, dieses Buch ist phantastisch, lest es!
“I want you to know … ” His lips trembled, and I brushed away the tear that escaped down his cheek. “I want you to know,” I whispered, “that I am broken and healing, but every piece of my heart belongs to you.
PS. Wisst ihr was ich gleich nach beenden dieses Buches gemacht habe? RICHTIG! Nachgeschaut wann endlich die Fortsetzung erscheinen soll! Leider möchte uns Sarah J. Maas mit dieser Spannung in den Wahnsinn Treiben, Band 3 erscheint nämlich erst im Mai 2017. 

Keine Kommentare