Rezension | Reckless - Steinernes Fleisch

Reckless | Cornelia Funke | Dressler | 346 Seiten | 1.9.2010 | Original: Reckless

Treten Sie ein in die Welt hinter dem Spiegel!

Obwohl Jacob Reckless immer darauf geachtet hat, die Welt hinter dem Spiegel vor seinem Bruder Will geheimzuhalten, ist dieser ihm gefolgt. Doch in dem wunderbaren Reich lauern tödliche Gefahren: Will wird von einem Goyl angegriffen und beginnt, zu Jade zu versteinern. Verzweifelt will Jacob ihn retten, aber nur die Feen haben die Macht, das Steinerne Fleisch aufzuhalten. Gemeinsam mit Clara, Wills großer Liebe, und der Gestaltwandlerin Fuchs macht Jacob sich auf die gefährliche Reise …

Jaa ihr seht richtig ^^  nachdem dieses tolle Buch schon Jahrelang auf meinem SuB fast verrottet ist, habe ich es nun endlich gelesen! Ich war immer etwas skeptisch ob es mir wirklich gefallen würde, da ich seid sehr langer Zeit kein Cornelia Funke Roman mehr gelesen hatte und vor allem auch, weil viele davon schwärmen und meine Erwartungen dadurch sehr gestiegen sind.


Weder Menschen noch Goyl lebten lange genug um zu begreifen, dass das Gestern ebenso aus dem Morgen geboren wurde wie das Morgen aus dem Gestern.


Wer schon einmal ein Buch von der berühmten Cornelia Funke gelesen hat weiss, dass ihre Geschichten immer voller Fantasie und wunderschönen Kulissen ist. Auch bei Reckless war das nicht anders, sie hat eine völlig neue Welt für uns Leser erschaffen und durch ihre detaillierten Beschreibungen hat man den Eindruck als würde man selber mit Jacob gegen die Zeit und für die Rettung von Will kämpfen. Der erste Kapitel fängt in unserer normalen Welt an, wo uns erklärt wird wie Jacob Reckless diese ganz spezielle Welt entdeckt hat. Jahrelang ist es ihm gelungen dieses Wissen geheim zu halten, bis er einmal unvorsichtig war und sein Bruder ihm gefolgt ist. Wenn das nicht schon schlimm genug gewesen wäre, werden sie auch noch von steinernen Kreaturen namens Goyl angegriffen und Will wird von deren Fluch erfasst. Nach wenigen Tagen schon verwandelt er sich in Stein, doch Jacob stürzt sich in ein weiteres Abenteuer um sein Bruder zu retten. Die Idee und Geschichte an sich haben mir sehr gut gefallen, leider konnte sie mich aber nicht immer packen. Stellenweise fand ich die Erzählungen einfach etwas in die Länge gezogen und langatmig.



Man zahlt mit zu viel Schmerz für den Luxus, zu lieben.


Leider gefällt mir das Cover vom Buch ganz und gar nicht, die wunderschönen Bilder bei jedem Kapitel machen dies jedoch wieder mehr als wett. Sie sind von Hand gezeichnet und haben jeweils etwas mit dem Inhalt des Kapitels zu tun, einzigartig und grandios. Leider habe ich erfahren, dass diese in den nächsten Bänden sehr minimiert werden, was ich sehr schade finde.

Auch wenn mich die Geschichte nicht immer packen konnte, hat sie mich mit einer wunderschönen neuen Welt und genau so speziellen und einzigartigen Kulissen begeistert. Eine Welt in der Märchen wahr werden und alles möglich ist muss man einfach lieben. Das Ende von Reckless lässt einem natürlich nicht mit dieser Geschichte abschliessen, ich werde dementsprechend ganz sicher mit dieser Reihe weitermachen. Hoffentlich werde ich die Fortsetzung schneller lesen als das erste Band, denn ich möchte wirklich wissen, was Jacob noch alles vor hat. Von mir eine klare Leseempfehlung vor allem für Fans von Cornelia Funke aber auch für jene die gerne gute Jugendbücher lesen und neue Welten entdecken wollen.

5/5 Punkte für die Story und den Schreibstil
4/5 Punkte für die Spannung
4/5 Punkte für die Charaktere 
3/5 Punkte für die Gestaltung



Keine Kommentare