Kitty Kathstone Blogtour | Die Guardians


Guten Morgen und Willkommen zum 4. Tag der Kitty Kathstone Blogtour! Bisher konntet ihr bereits bei einigen Bloggerkollegen Informationen zu diesem tollen Buch sammeln, wenn ihr etwas verpasst habt ist dass alles kein Problem, hier findet ihr die Daten und Informationen der letzten Tage:

Autoreninterview bei Mellee von www.sharonsbuecher.blogspot.de
Eine Buchvorstellung in eigenen Worten bei Julia von www.missfoxyreads.blogspot.de
Die Vorstellung von Kitty Kathstone bei Manja von www.manjasbuchregal.de

Damit ihr die neue Welt in der auch Kitty sich einleben muss besser verstehen könnt möchte ich euch gerne mehr über die Guardians erzählen. Damit diese Informationen auch detailgetreu und vollständig sind hat mir Nora Needle dabei geholfen, sie ist wirklich ein nettes Mädchen doch ihre Notizen sind gar nicht so einfach zu entziffern. Ich hoffe, ihr könnt meinen Erklärungen folgen :)

Die sogenannten Guardians sind eine Gruppe übernatürlicher Wesen, die das Gleichgewicht der Welt hüten. Um genau zu sein wachen sie eigentlich über die Steine der Todsünden und Tugenden und diese wiederum gewährleisten dann das Gleichgewicht des Universums. 

Im ganzen gibt es 7 Paare bestehend aus 7 Todsünden und 7 Tugenden, welche alle von einem Stein repräsentiert werden. Bei jedem Stein kann es oft mehrere Guardianwächter aus verschiedenen Generationen geben, sollte einer der amtierenden Guardians sterben, wählt der Stein den geeignetsten aus der Gruppe der Ausgebildeten als Nachfolger aus. Zu jedem Stein gibt es immer nur einen Schüler in jedem Ausbildungszyklus, um Guardian zu werden muss dieser jedoch zu erst die Ausbildung und danach eine Art Abschlussprüfung bestehen, was allerdings nur ca. 1-2 Prozent der Auszubildenden auch wirklich schaffen.

Bei jedem Beginn eines Ausbildungszyklus werden dementsprechend neue Schüler für die Steine gewählt, diese werden bevorzugt aus den Familien ausgesucht, die den Stein inne haben. Sollte sich der Stein diesem verweigern oder der Nachfolger der Ausbildung kommt der Verpflichtung selbst nicht nach, kommen andere Familien zum Zug.












Die Guardians wurden vor vielen Jahren ins Leben gerufen um Bräuche und Haltungen der verschiedenen Stämme besser zu verstehen und zu akzeptieren. Sich in Demut und Respekt zu üben, um die Anzahl der untereinander herrschenden Streitigkeiten und Auseinandersetzungen auf ein Minimun zu reduzieren. Jedem der Stämme muss somit der Zugang zu dieser Ausbildung gewährleistet sein, alle müssen der Ausbildung nachkommen, denn nur diese garantiert den Frieden.

Ich hoffe wirklich, dass ihr den Beschreibungen von Nora folgen konntet, ich denke sie war diesbezüglich wirklich sehr genau. Jetzt nachdem ihr soviel über die Guardians gelernt habt, könnt ihr natürlich als Belohnung auch noch etwas gewinnen und zwar diese wunderschönen Schätze:

DAS GEWINNSPIEL

Zu Gewinnen gibt es:

Preis 1-3
Jeweils ein Hörbuch von Kitty Kathstone



Preis 4 & 5
Jeweils ein Plakat in Din A4

for all SALUKI - LOVERS :-) www.kitty-kathstone.com:  

Wie könnt ihr gewinnen?
Beantwortet die unten stehende Tagesfrage in den Kommentaren und sammelt so ein Los
Ausgelost wird am Ende der Blogtour!

TAGESFRAGE
Glaubt ihr, dass wir im richtigen Leben ebenfalls Wächter für das Gleichgewicht unserer Welt bräuchten? Wenn ja warum?

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden!

Morgen, am 5 Tag unserer Blogtour solltet ihr unbedingt bei
Shou vorbeischauen, denn sie wird euch alle Figuren der Geschichte vorstellen

Kommentare

  1. Isabelle W.12.1.16

    Guten Morgen,

    mmh, das ist einw sehr gute Frage. Aber auch nach einigen Überlegungen kann ich keine eindeutige Antwort geben. Zum einen denke ich schon das es nicht schlecht wäre wenn es solche Wächter gibt um so etwas wie Kriege zu vermeiden. Aber zum einen bin ich mir nicht sicher ob diese Wächter dann ihre Stellung missbrauchen und versuchen wollen über die Menschen zu herrschen.

    Liebe Grüße
    Isabelle
    isabelle.wendler[at]gmx.net

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    eine gute Frage, der ich ein wenig zwiegespalten gegenüber stehe. Denn es besteht leider immer die Gefahr eines Machtmissbrauchs, aber manchmal ist es eben gut, wenn man solche Leute hat.
    Ich weiß es nicht....
    Aber ein sehr interessanter Beitrag.

    lg, Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    das ware sicher nicht schlecht denn dann würde es sicher nicht so viel Krieg etc. geben.

    Lg Bonnie

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Liebes :)

    Dein Beitrag gefällt mir wirklich sehr gut! Ich finde es interessant, dass zu jeder Todsünde eine Tugend gehört um einen Ausgleich zu schaffen. Hat sehr viel Spaß gemacht dein Beitrag zu lesen, also ein sehr gelungener erster Blogbeitrag! ♥
    Nun zu deiner Frage... ich weiß nicht recht. Gibt es nicht jetzt schon einen Ausgleich zwischen guten und bösen/schlechten Menschen - Auseinandersetzungen wird es doch immer geben. Ich weiß nicht ob diese Wächter notwendig wären. Bisher hat die Welt ihre Probleme weitestgehend lösen können, ohne 'sehr große' Konsequenzen ... ja gut, mehr oder weniger. Schaffen die Wächter auch einen Ausgleich, was die Zerstörung des Planeten durch den Menschen anbelangt? Dann haben wir sie bitter nötig!

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  5. Das wäre bestimmt gut um den Frieden auf langfristige Sicht endlich zu sichern.

    daniela.schiebeck@t-online.de

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    für eine friedlichere Welt wäre es sicher besser.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  7. Anonym12.1.16

    Hmmm, das ist eine echt schwierige Frage finde ich. Einerseits finde ich, dass das eine gute Idee ist, um Kriege und Sonstiges zu vermeiden. Aber wenn jemand in den "Kreislauf" des Lebens eingreift ist das schon eine große Sache... Im Endeffekt denke ich aber, dass solche Wächter zum größeren Teil gutes tun können und Frieden auf die Welt bringen :)
    LG,
    Rabea

    AntwortenLöschen
  8. Hi,
    ich denke in der heutigen Zeit wären Wächter garnicht so verkehrt!!! Vielleicht würde die Lage, die derzeit überall herrscht, etwas besser werden und wir könnten ein wenig weniger Angst vor dem großen Crash haben.

    Lg
    Gaby

    http://escape-into-dreams.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  9. Anonym14.1.16

    Hallo ,

    Ich glaube das wäre sicher gute Idee und wir müssten
    keine Angst haben vom Krieg.

    Liebe Grüße Margareta
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  10. Hey,

    ich habe soeben deinen Blog entdeckt und bleibe gern als Leserin. Über deinen Besuch würde ich mich riesig freuen.

    Viele Grüße
    Nisnis

    AntwortenLöschen
  11. Wächter für das Gleichgewicht unserer Welt wären super. Doch die Interessen gehen wohl einfach zu weit auseinander. Notwendig wäre es aber auf jeden Fall.
    Danke für die Vorstellung und den Beitrag!

    Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  12. das ist ne schwere frage. ich finde wenn es magie wie in einem buch gäbe sollte es auch wächter geben. irgendwie ist die regierung ja auch ein wächter für frieden.
    liebe grüße julia

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,

    Wächter wären sicher gut. Besonders momentan mit der ganzen Krise rund um Serbien und die ganzen Attacken. Wer wünscht sich denn keinen Frieden.

    Lg
    Yasmin

    AntwortenLöschen