Rezension | Girl Online - On Tour

352 Seiten | Penguin Randome House UK | 15.10.15 | Band 2 von ? der Girl Online Reihe | Deutsch: Girl Online - On Tour

Penny's bags are packed.

When Noah invites Penny on his European music tour, she can't wait to spend time with her rock-god-tastic boyfriend.

But, between Noah's jam-packed schedule, less-than-welcoming bandmates and threatening messages from jealous fans, Penny wonders whether she's really cut out for life on tour. She can't help but miss her family, her best friend Elliot . . . and her blog, Girl Online.

Can Penny learn to balance life and love on the road, or will she lose everything in pursuit of the perfect summer?

Die Geschichte von der lieben Penny knüpft im zweiten Band gleich direkt an das Ende vom ersten an und erzählt wie es mit ihr und Noa weitergegangen ist. Der Schreibstil von Zoe Sugg ist auch in der Fortsetzung wieder schön flüssig doch dieses mal leider nicht mehr so detailgetreu wie im ersten Buch. Nachdem ich das erste Buch von Girl Online auf deutsch gelesen habe war es wirklich interessant die Fortsetzung in der Originalsprache zu lesen. Auch wenn ich die Übersetzung beim ersten Buch wirklich gut fand, gefiel mir der originale Schreibstiel einfach besser. Vielleicht weil ich 2 Monate in Brighton war und das englische in diesem Fall einfach besser passt? Ich weiss es nicht.

Die Charaktere von dieser Geschichte konnten mich im ersten sowie auch im zweiten Band völlig überzeugen. Penny ist zwar manchmal etwas Naiv lässt sich jedoch nicht alles bieten und sagt einem auch wenn ihr etwas nicht gefällt. Ausser ihren gelegentlichen Angstanfällen ist der Charakter der Protagonistin wirklich stark und vor allem Liebenswürdig. Hach ja und von Noah bin ich ja bereits aus dem ersten Buch hin und weg :D auch wenn er sich in der Fortsetzung einige Patzer geleistet hat, ist er immer noch der geborene Gentleman den man einfach lieben muss. 


Penny, I love you.
I love you when you're happy; I love you when you spill smoothie all over me;
I love you when you are sad; I love you when you slurp milkshakes; I love you when you
eat more pizza than I could ever imagine a human eating;
I love you when you fall asleep at eight o'clock; I love you when you're anxious;
I love you when you get excited about things like you're a big kid and 
I love you when you're mad.

Die Kulissen sind dieses Mal nicht nur Brighton und New York wie im ersten Band sondern alle möglichen Städte in Europa was der Geschichte noch mehr pepp gegeben hat. Natürlich habe ich zuletzt dann auch das von mir erwartete Happy End erhalten und doch hat mich das Ende etwas irritiert. Ich dachte bis jetzt, dass Girl Online eine Dilogie ist und doch sind die letzten Sätze so geschrieben als gäbe es ein drittes Buch? Ist das einfach nur um die Phantasie des Lesers für das Ende an zu kurbeln oder soll es wirklich noch ein weiteres Buch geben? 

Was mir jedoch bei der deutschen Variante um einiges besser gefallen hat ist die Gestaltung. Die Idee an sich mit den Bildern und den Tickets auf den Cover ist ja eigentlich die gleiche aber im deutschen haben sie es einfach viel besser umgesetzt. Gelbe Cover sind auch eher selten aus diesem Grund für mich einzigartig und Pink ist nicht wirklich meine Farbe ^^






Wie auch das erste Band, hat mir die Fortsetzung an sich wirklich gut gefallen. Mir hat einfach etwas tiefe gefehlt und es war trotz einigen unerwarteten Wendungen eher Voraussehbar wie das Buch enden wird. Bei solchen Liebesgeschichten ist der Verlauf eigentlich schon im voraus recht klar und doch hat Zoe Sugg einige interessante Ereignisse einbauen können. Ich kann dieses Buch natürlich jedem dem Band 1 gefallen hat weiter empfehlen, diejenigen die jedoch vom Auftakt nicht wirklich begeistert waren und vom zweiten Band mehr erwarten muss ich leider enttäuschen, es ist ungefähr das gleiche nur mit anderen Kulissen.


3/5 Punkte für die Story und den Schreibstil
3/5 Punkte für die Spannung
3.5/5 Punkte für die Charaktere 
3/5 Punkte für die Gestaltung


Ich bedanke mich vielmals bei Blogg dein Buch von denen ich dieses wundervolle Rezensionsexemplar erhalten habe. Es hat mir viel Spass gemacht die Geschichte von Penny weiter zu verfolgen. Soll es wirklich ein drittes Buch geben oder ist das nur meine Einbildung? :D






Keine Kommentare