*Rezension* Beautiful Bastard





















304 Seiten | mtb Verlag | 19. August 2014 | CHF 10.30 ; €8.99 | Original: Beautiful Bastard


Chloe Mills weiß, was sie will. Doch auf dem Weg zum Traumjob stellt sich ihr ein Problem in den Weg: ihr Boss Bennett Ryan. Perfektionistisch, arrogant – und absolut unwiderstehlich. Ein verführerischer Mistkerl!

Bennett Ryan weiß, was er will. Und dazu gehört garantiert keine Affäre mit seiner sexy Praktikantin, die ihn mit ihrem unschuldigen Lächeln in den Wahnsinn treibt. Trotzdem kann er Chloe einfach nicht widerstehen. Er muss sie haben. Überall im Büro.

Gemeinsam verfangen sie sich in einem Netz aus Lust, Gier und Obsession …
Quelle: mtb Verlag


Schreibstil & Story
Der Schreibstil ist wirklich einfach und flüssig, man liest das Buch sehr schnell weg. Mit dem Wechsel der Ich-Perspektive von Bennet zu Chloe wurde dann auch noch ein bisschen Abwechslung reingebracht. Für mich war es schon fast ein bisschen zu anspruchslos. Kennt ihr das, wenn eine Geschichte ganz nett ist, sie einem aber nicht berühren oder packen kann? Genau so war es für mich bei Beautiful Bastard. Bevor man wirklich angekommen ist, ist das Buch auch schon beendet.

Chloe hat seit fast einem Jahr einen neuen Chef, und was für einen, so was von Sexy aber dafür der grösste Arschloch den sie je kennen gelernt hat. Als er sie mitten im Konferenzraum anmacht ist sie so überrascht, dass sie es einfach geschehen lässt und das sollte nicht das letzte Mal sein.

Wisst ihr was mir an dieser Geschichte am meisten gefehlt hat? Die Emotionen! Bennet und Chloe hassen sich, jedes Mal nachdem Sie wieder etwas hatten schreien sie sich wieder gegenseitig an. Ich rede hier nicht von kleinen Sticheleien oder so, es ist eine richtige Hass-Liebe, erst wirklich zum Schluss entwickeln sich so etwas wie Gefühle. Diese Abscheu welche beide für einander empfinden fand ich einfach zu extrem und unpassend.

Ich hasste sie so sehr in diesem Moment. Ich hasste, dass sie richtig lag und ich falsch, und ich hasse es, dass sie mich dazu zwang, eine Entscheidung zu treffen. Vor allem hasste ich es, wie sehr ich sie wollte.

Charaktere
Chloe ist als Hauptprotagonistin ganz ok, dass Problem ist nur, sie weiss nie was sie will! Dass geht nach einer Weile einfach nur auf die Nerven. Ständig redet sie sich ein, dass es so nicht weitergehen darf und beim nächsten Mal wirft sie sich ihm regelrecht an den Hals. Was mir jedoch an ihr ganz gut gefallen war, war ihr Sarkasmus :) das zauberte mir dann manchmal sogar ein Lächeln ins Gesicht. 

Benett ist einfach nur selbstgefällig und arrogant. Mit der Zeit verändert sich zwar sein Charakter immer mehr zum guten und wenn man in der Ich-Perspektive von ihm liest, ist er auch ganz ok, dass rechtfertigt jedoch seine Handlungen nicht im geringsten. 

Gestaltung
Hmm naja ich weiss nicht recht was ich davon halten soll ^^ es sieht ja ganz sexy aus und ich finde es super, dass man uns hier die Chance gegeben hat das Gesicht einigermassen selber vorstellen zu können aber es haut mich einfach nicht besonders um :)

Auch wenn das Thema 08/15 wahr, habe ich trotzdem mehr erwartet. Überall steht, dass es ein Bestseller ist und das es in Amerika millionenfach verkauft wurde, da erwartete ich einfach etwas spezielles, was es jedoch wirklich nicht ist. Die Sexuelle Handlung ist bei dieser Geschichte leider die einzige vorhandene Handlung, keine richtigen Gefühle oder Emotionen, von einer Liebesgeschichte kann hier einfach nicht die Rede sein. Zusätzlich kam noch dazu, dass die Charaktere eher flach waren, man konnte sich einfach nicht in sie hineinversetzen. Ich werde diese Reihe ganz sicher nicht weiterlesen. 

2/5 Punkte für die Story und den Schreibstil
1.5/5 Punkte für die Spannung
1.5/5 Punkte für die Charaktere 
2/5 Punkte für die Gestaltung


Kommentare

  1. Hey Denise,
    das ist ja schade. Ich habe immer schon überlegt ob ich es mir hole oder nicht, zumal die Nachfolgebände auch so interessant klingen, aber wahrscheinlich werde ich darauf dann verzichten.
    Liebe Grüße,
    Fiorella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu

      Ja leider war das nichts, ich hätte auch mehr erwartet vor allem nachdem so viele davon geschwärmt haben! Naja es gibt so viele gute Bücher die ich noch lesen kann, da trauere ich keiner Reihe nach, die es nicht wert ist :)

      Liebe Grüsse
      Denise

      Löschen